28.06.2011
FLUG REVUE

Saudi Hawks für Airpower 2011 in Zeltweg

Zu den Premieren der Airpower 2011 am Wochenende gehört das Kunstflugteam aus Saudi-Arabien, das bereits gestern in Österreich eintraf.

Saudi Hawks Zeltweg

Die Royal Saudi Hawks treten mit ihren Jettrainern bei der Airpower 2011 erstmals auf dem europäischen Festland auf (Foto: BMLVS/Macher).  

 

„Für uns ist das die erste Airshow auf europäischem Festland, und wir werden unser Bestes geben, um die Fans zu unterhalten," sagte Wing Commander Abdullah Al Ghamdi, der Graz am Dienstag zusammen mit seinen Piloten eine Sightseeing-Tour abstattete.

Das Display der Royal Saudi Hawks umfasst 23 Figuren und wurde zwei Jahre lang entwickelt und trainiert. Zu den spektakulären Spezialitäten der saudi-arabischen Kunstflieger zählt eine Figur, die eine Palme und zwei Schwerter darstellt – das saudische Staatssymbol.



Weitere interessante Inhalte
NASA Auf der Suche nach dem nächsten X-Flugzeug

23.08.2017 - US-Luftfahrtunternehmen haben fünf Konzepte für neue Versuchsflugzeuge erarbeitet. Nun hat die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde NASA die nächste Ausschreibungsrunde eingeläutet. … weiter

Neuer Seezielflugkörper Erster kompletter LRASM-Testflug von der B-1B

22.08.2017 - Die Long Range Anti-Ship Missile von Lockheed Martin hat ihren ersten kompletten Testflug bis zum Einschlag im Ziel absolviert. Startplattform war eine B-1B Lancer. … weiter

Luftwaffe Holloman: Tornado und F-16 fliegen letztmals gemeinsam

21.08.2017 - Mit der anstehenden Auflösung des Fliegerischen Ausbildungszentrums in Holloman AFB vor Augen wurde der letzte gemeinsame Flug von Tornado und F-16 angesetzt. … weiter

Start am Samstag Schweizer Super Pumas zur Waldbrandbekämpfung in Portugal

20.08.2017 - Am Samstagmittag ist ein Detachement der Schweizer Armee in Richtung Portugal abgeflogen. Drei AS332M1 Super Puma sollen bei der Waldbrandbekämpfung helfen. … weiter

Marschflugkörper von Raytheon 4000. Tomahawk Block IV ausgeliefert

17.08.2017 - Raytheon hat die 4000. Tomahawk Block IV an die US Navy übergeben. Der Marschflugkörper soll noch bis 2040 im Dienst bleiben. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot