25.02.2016
FLUG REVUE

Typenentscheid 2020?Schweiz startet Vorarbeiten für Kampfflugzeugbeschaffung

Der neue Schweizer Verteidigungsminister Guy Parmelin setzt eine Expertengruppe ein, die bis 2017 einen Grundlagenbericht zur möglichen Beschaffung von neuen Kampfflugzeugen erarbeiten soll.

F-5E Schweizer Luftwaffe

Das Schweizer Verteidigungsministerium macht einen neuen Anlauf, Ersatz für die F-5E zu beschaffen (Foto: VBS).  

 

2017 soll dann dem Parlament in ein Kredit zur Planung, Erprobung und Beschaffungsvorbereitung (PEB-Kredit) für die Beschaffung eines neuen Kampfflugzeuges unterbreitet werden. Nach gegenwärtiger Planung soll 2020 der Typenentscheid fallen, 2022 der Beschaffungskredit im Parlament beantragt und ab 2025 die neuen Flugzeuge geliefert werden.

Laut Verteidigungsministerium in Bern hat der negative Ausgang des Volksentscheids zum Kauf von Gripen E „nichts am Bedürfnis für einen Ersatz der über 30-jährigen 54 F-5 Tiger geändert. Von aktuell 54 Jets sind derzeit noch gut 30 einsatzfähig“.  Hinzu kommt nun , „dass der Ersatz der 31 F/A-18 angegangen werden muss. Diese sind zwar technisch auf der Höhe, kommen aber 2025 ans Ende ihrer zugelassenen Nutzungsdauer. Wenn ihre Nutzungsdauer um 5 Jahre verlängert werden soll, muss schätzungsweise eine halbe Milliarde Franken in die Jets investiert werden“, so das Ministerium.

Zu der Expertengruppe werden „Vertretern der relevanten Fachbereiche von Armee, armasuisse und dem Generalsekretariat VBS“ gehören. Sie steht unter „Führung des Chefs Armeestab sowie unter Aufsicht des Chefs der Armee und des Rüstungschefs“.

Zudem wird das Verteidigungsministerium im Frühling 2016 eine Begleitgruppe einsetzen. In diese können die im Bundesrat vertretenen Parteien je ein Mitglied delegieren. Darüber hinaus sollen Vertreter des VBS und anderer Departemente sowie von Industrie und der Schweizerischen Offiziersgesellschaft Einsitz nehmen. „Die Begleitgruppe soll die Arbeiten der Expertengruppe verfolgen, grundlegende Aspekte der Beschaffung diskutieren und diese mit der Expertengruppe austauschen“ heißt es.



Weitere interessante Inhalte
Lockheed Martin Roll-out der ersten israelischen F-35I „Adir“

23.06.2016 - In Fort Worth wurde am Mittwoch die erste F-35I für Israel präsentiert. Mit dem neuen Fighter soll das Land seinen qualitativen Vorsprung in der Region behalten. … weiter

Verträge mit der Industrie Verbesserte Verfügbarkeit für Sea King im Visier

22.06.2016 - Mit einer „Joint Support Management Organisation“ in Nordholz wollen die Marine, Airbus Helicopters und Leonardo Helicopters die Einsatzbereitschaft des Sea King-„signifikant erhöhen“. … weiter

Windkanalversuche Airbus testet neues Luftbetankungssystem für A400M

21.06.2016 - Um doch noch Hubschrauber betanken zu können muss die A400M ein geändertes Schlauchsystem erhalten. Windkanalversuche wurden bereits durchgeführt. … weiter

RAF und Royal Navy Sea King sagt Goodbye!

20.06.2016 - Bis auf die Version mit Frühwarnradar haben die Royal Air Force und die Royal Navy ihre jahrzehntealten Westland Sea King außer Dienst gestellt. … weiter

Großes Hubschrauberprogramm Black Hawk wird in der Türkei gebaut

17.06.2016 - Das türkische Beschaffungsamt SSM hat die Verträge für den Bau von 109 T70-Hubschraubern bei Turkish Aerospace Industries unterschrieben. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2016

FLUG REVUE
07/2016
13.06.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 60 Jahre Luftwaffe
- Vom Starfighter zum Eurofighter
- US-Airlines mit Rekordgewinn
- Drehkreuz Singapur-Changi
- F-22A Raptor in Europa
- Rekordflugzeug Perlan 2
- SpaceX will zum Mars

aerokurier iPad-App