15.01.2010
FLUG REVUE

Schweizer F-5 Tiger II: 250000 Stunden in der LuftSchweizer F-5 Tiger: 250000 Stunden in der Luft

Die Schweizer Luftwaffe erreicht jüngst die 250000. Flugstunde mit ihren Northrop F-5E/F Tiger II. Aktuell stehen noch 54 Maschinen im Dienst.

F-5E Tiger II Schweiz

Die Schweizer Luftwaffe erreichte 250000 Flugstunden mit ihren F-5E/F Tiger II (Foto: Luftwaffe)  

 

Die Tiger II stehen seit 1978 im Einsatz und werden vorwiegend für den Schutz des Luftraums verwendet. Die Flugzeuge stehen vor dem Ende ihrer Lebensdauer. Im Rahmen des Projekts Tiger-Teilersatz (TTE) ist in den nächsten Jahren ihre Ablösung durch eine kleinere Anzahl moderner Flugzeuge geplant. Zur Debatte stehen der Eurofighter Typhoon von EADS, die Rafale von Dassault und der Gripen von Saab.

Mit dem Ausscheiden der Venom und dem vermehrten Hunter-Einsatz im Erdkampf ergab sich gegen Ende der Siebzigerjahre eine Lücke im Raumschutz. Diese sollte mit dem Northrop F-5E Tiger II geschlossen werden. Nach eingehender Erprobung beantragte der Bundesrat dem Parlament am 27. August 1975 die Beschaffung von 72 Tiger-Jagdflugzeugen; davon 66 vom Typ F-5E (Einsitzer) und 6 vom Typ F-5F (Doppelsitzer) und begehrte dafür einen Kredit von 1170 Mio. Franken an. Das Parlament beschloss den Kauf 1976. Die Einzelteile und Baugruppen wurden in den USA hergestellt und die Endmontage im Eidg. Flugzeugwerk Emmen (F+W) durchgeführt.

Eine zweite Tranche von 38 Flugzeugen, darunter sechs Doppelsitzer, war Bestandteil des Rüstungsprogramms 1981. Sie werden von Milizpiloten geflogen. Seit 1995 fliegt auch die Patrouille Suisse den Tiger, wofür einige Flugzeuge einen rotweissen Anstrich und Rauchanlagen erhielten.



Weitere interessante Inhalte
Jet-Dinosaurier Top 10: Die ältesten aktiven Kampfflugzeugtypen

10.08.2017 - Kaum zu glauben trotz aller High-Tech-Programme: Noch immer befinden sich einige aus den 50er Jahren stammende Kampfflugzeug-Entwürfe im aktiven Einsatz. … weiter

Alle Typen im Detail Die Flugzeuge der Schweizer Luftwaffe

19.07.2017 - Die Schweizer Luftstreitkräfte setzen für ihre Aufgaben mehr als ein Dutzend verschiedene Muster ein. … weiter

US Air Force RQ-4 nach Yokota verlegt

02.05.2017 - Der erste Global Hawk der USAF ist auf der Basis Yokota bei Tokio eingetroffen. Fünf der Aufklärungsdrohnen sollen dort bis Oktober stationiert werden. … weiter

Elektronische Aufklärung Bundeswehr soll Triton-Drohne erhalten

08.03.2017 - Der Generalinspekteur der Bundeswehr hat nun offiziell entschieden, die Northrop Grumman MQ-4C Triton mit dem Aufklärungssystem ISIS zu beschaffen. … weiter

Hohe Reichweite und Detailtreue RQ-4 testet Aufklärungskamera MS-177

02.03.2017 - Northrop Grumman hat mit der Flugerprobung der weitreichenden Multispektralkamera MS-177 in der RQ-4 Global Hawk begonnen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot