14.11.2011
FLUG REVUE

Schweizer F/A-18 trainieren Nachtflug in Norwegen

Einmal mehr verlegen Hornets der Schweizer Luftwaffe für vier Wochen nach Ørland.

F/A-18 Schweiz Sunset

Die Schweizer Luftwaffe übt mit ihren F/A-18 Nachtfug in Norwegen (Foto: Schweizer Luftwaffe).  

 

Insgesamt werden vom 14. November bis 9. Dezember in zwei Ablösungen 27 Piloten, 82 Angehörige des Bodenpersonals und 15 Sicherungspersonen nach Norwegen reisen.

Die Kampagne "Nightway" im hohen Norden gilt als Ergänzung und wichtiger Bestandteil des Nachtflugtrainings, das in der Schweiz aus Rücksicht auf die Bevölkerung nur marginal trainiert werden kann.

Ziel der Nachtflugkampagne in Norwegen ist die Erhöhung der Fähigkeiten - speziell im Air-Policing-Bereich - durch Einsätze unter schwierigen Bedingungen (Dunkelheit, Witterung, Kälte und Geografie). "Nightway" dient auch der Vertiefung und Konsolidierung des Fliegens bei Nacht und der Ausbildung mit Nachtsichtbrillen.



Weitere interessante Inhalte
Br 1150 wird durch P-72A ersetzt Italien verabschiedet Atlantic

22.09.2017 - Am Donnerstag wurde auf dem Flugplatz von Sigonella am Fuße des Ätna die Breguet Br 1150 Atlantic aus dem Dienst der Aeronautica Militare verabschiedet. … weiter

Luft-Boden-Rolle Eurofighter testet GBU-48 in Vidsel

21.09.2017 - Auf der Vidsel Test Range in Schweden haben Eurofighter der Luftwaffe die ersten Laser- und GPS-gesteuerten GBU-48-Bomben abgeworfen. … weiter

Die Cargo-Spezialisten Top 10: Die größten Frachtflugzeuge der Welt

21.09.2017 - Angefangen hat es in der Pionierzeit der Luftfahrt mit Briefen, heute passen riesige Generatoren und ganze Segelyachten in die Frachträume der großen Transportflugzeuge. … weiter

Infrarot-Sensor Legion Pod als IRST für F-15C ausgewählt

20.09.2017 - Lockheed Martins Legion Pod wurde von Boeing als Infrarot-Such- und Zielverfolgungssystem für die F-15C-Flotte der US Air Force bestimmt. … weiter

Unbemannte Flugsysteme im Fokus DLR und Bundeswehr arbeiten zusammen

20.09.2017 - Das Luftfahrtamt der Bundeswehr und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt werden künftig stärker zusammenarbeiten. Im Fokus steht vor allem der Umgang mit unbemannten Luftfahrzeugen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 10/2017

FLUG REVUE
10/2017
11.09.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Pleite: Ausverkauf bei airberlin
60 Jahre Sputnik: Der Beginn der Raumfahrt
Ambulanzflugzeug: Business Jets helfen im Notfall
Triebwerke-Extra: Die Kraftpakete der Zukunft
Flughafen Peking: Wachstum ohne Ende