23.10.2013
FLUG REVUE

Zweiter Unfall nach 15 JahrenSchweizer F/A-18D bei Alpnachstad abgestürzt

Am Mittwoch gegen 14.00 Uhr prallte eine F/A-18D Hornet der Schweizer Luftwaffe am Lopper gegen den Berg. Beide Insassen kamen wahrscheinlich ums Leben.

F-18D Schweiz

Nach dem Absturz einer F/A-18D am 22. Oktober 2013 hat die Schweizer Luftwafe noch 32 Hornet im Bestand (Foto: Schweizer Luftwaffe).  

 

Wie der Kommandant der Luftwaffe, Korpskommandant Aldo Schellenberg und der Chef der Armee, Korpskommandant André Blattmann, am Abend auf einer Pressekonferenz mitteilten waren der F/A 18 Doppelsitzer und eine Einsitzer um 13.35 Uhr in Meiringen zu einer Trainingsmission gestartet. Ihre geplante Mission sah vor, von Meiringen nach Buochs und danach in die Region Brunnen zu fliegen. Dort sollten sie ein Luftpolizeidienst- und anschließend ein Luftkampftraining absolvieren.

Bei einer in der Umgebung von Alpnach eingeleiteten Umkehrkurve ist eine der beiden Maschinen abgestürzt. Die zweite Maschine konnte sicher in Meiringen landen. Der Pilot hatte die Kurve abgebrochen und einen Steigflug eingeleitet. Vermutlich wurden die beiden Militärpiloten von schlechten Sichtverhältnissen überrascht.

Der Flugdatenschreiber der Unglücksmaschine konnte noch nicht gefunden werden. Auch ist nicht klar, ob die Schleudersitze der abgestürzten Maschine betätigt wurden oder nicht. Weitere Erkenntnisse liegen zur Zeit nicht vor, hieß es am Mittwochabend. Eine Untersuchung durch die Militärjustiz wurde eingeleitet. Die Armee hat den Flugdienst mit Jets vorläufig eingestellt.

Der Absturz ist der zweite Verlust einer Hornet der Schweizer Luftwaffe. Am 7. April 1998 war im Wallis ebenfalls ein Doppelsitzer verunglückt. Die Untersuchungen ergaben damals keine technischen Mängel. Höchstwahrscheinlich führte eine räumliche Desorientierung des Piloten zum Absturz.



Weitere interessante Inhalte
Messungen für künftige Überschalljet-Projekte NASA testet Überschallknall über Florida

26.07.2017 - Ab dem 21. August testet die NASA über Florida den Überschallknall beim Überflug des Kennedy Space Centers. Mikrofone am Boden und an Bord eines Motorseglers vermessen die entstehende Lärmsignatur, um … weiter

Neue deutsche Airline Zweite 767 bei Azur Air im Dienst

25.07.2017 - Nachdem die Charterairline im Juni den Betrieb mit Verzögerung aufgenommen hatte, erhielt sie vergangene Woche die Zulassung für ihr zweites Flugzeug, eine Boeing 767-300ER. … weiter

Erfolgreicher Raketenabwehrtest C-17 wirft Zielflugkörper ab

24.07.2017 - Beim jüngsten Test des THAAD-Systems wurde eine Rakete über dem Pazifik im Norden Hawaiis abgewehrt. Die 418th Flight Test Squadron warf das Zielobjekt mithilfe einer Boeing C-17 mit einem Fallschirm … weiter

Viehzucht im Wüstenstaat Qatar Airways fliegt 4.000 Kühe nach Katar

20.07.2017 - Um der hohen Milchnachfrage trotz der Blockade durch die Nachbarländer nachzukommen, hat das Emirat bereits zwei Sonderflüge mit 300 Rindern organisiert. Eine Boeing 777F beförderte die europäischen … weiter

Ehrung in New York Rekord: Techniker seit 75 Jahren bei American Airlines

19.07.2017 - 75 Jahre lang arbeitete Azreil „Al“ Blackman in der Instandhaltung von American Airlines. Am Mittwoch widmete ihm die Fluggesellschaft eine Triple Seven. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 08/2017

FLUG REVUE
08/2017
10.07.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Stratolaunch: Das größte Flugzeug der Welt
Atlanta: Der größte Flughafen der Welt
Paris Air Show: Die größte Luftfahrtschau der Welt
Transall: Abschied von Penzing


aerokurier iPad-App