SAATEG noch nicht entschieden Schwierige Wahl im SAATEG-Wettbewerb

Die Entscheidung im Wettbewerb um ein neues unbemanntes Aufklärungsflugzeug für die Luftwaffe verzögert sich. Während die Luftwaffe den amerikanischen Reaper will bevorzugt der Rüstungsbereich offenbar die israelische Heron TP.

Schon ab Mitte 2010 will die Luftwaffe ein unbemanntes System für die Abbildende Aufklärung in der Tiefe des Einsatzraums (SAATEG) einführen. Nach der Angebotsabgabe für den Predator B (RQ-9 Reaper) und den Heron TP am 22. Juli 2008 wurde eine Wahl bis Jahresende erwartet. Das war aber nicht möglich, da es offenbar weiter erhebliche Differenzen zwischen Bedarfsträger (Luftwaffe) und Bedarfsdecker (Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung, Rüstungsabteilung im Verteidigungsministerium) über die richtige Lösung gibt.

Die Luftwaffe beharrt weiter auf dem US-Modell mit "nachgewiesener Einsatzreife" und einem "hohen Grad an Interoperabilität", da man sich "Experimente im Einsatz" nicht erlauben könne. Das BWB dagegen sieht wegen des über FMS (Foreign Military Sales) abzuwickelnden Kauf des Predator Probleme mit dem Zugang zur Technologie und einer Abhängigkeit bei der Versorgung.

Als deutsche Partner agieren beim von General Atomics gebauten Predator B Diehl BGT Defence und beim Heron TP von Israel Aerospace Industries Rheinmetall Defence. Es geht um die Lieferung von fünf Fluggeräten nach Jagel bis Mitte 2012. Die Kosten der "Anfangsaustattung" mit dem MALE-Systems(Medium Altitude, Long Endurance = mittlere Flughöhe, lange Einsatzdauer) werden im Haushalt mit 165 Mio. Euro veranschlagt.

KS



Diesen Artikel kommentieren 


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

Frage des Monats

Welches Thema ist Ihr Favorit in der FLUG REVUE 8-2014?


Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.











alle Ergebnisse


FLUG REVUE 08/2014

FLUG REVUE
08/2014
14.07.2014

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus A350 Endspurt
- Schweden - Gripen E
- Neue Regionaljets
- Lufthansa kauft Jets
- Rolls-Royce Trent für 787
- Job-Chancen
- Heinkel He 178 Jet

aerokurier iPad-App