03.06.2009
FLUG REVUE

Suchaktion nach abgestürztem Air-France-Airbus wird fortgesetztSuchflugzeuge finden größeres Trümmerteil

Nachdem am Dienstag Trümmer des vermissten Air-France-Airbus entdeckt wurden, sind heute zahlreiche Spezialflugzeuge und Schiffe im Einsatz. Brasilianische und französische Streitkräfte kooperieren beim Einsatz in dem Seegebiet im Südatlantik, wo der Airbus A330 mit der Flugnummer AF 447 verschwand. Heute wurde dort ein größeres Trümmerteil geortet.

-UPDATE-

Wie das französische Verteidigungsministerium heute mitteilte, sind zwei Atlantique 2-Seeraumüberwachungsflugzeuge und eine Falcon 50 aus Dakar im Absturzgebiet zur Trümmersuche eingesetzt. Außerdem seien das Rettungsschiff Foudre und die Fregatte Ventôse entsandt worden.

Brasilien hat nach Angaben seines Verteidigungsministeriums einen Amazon-Aufklärer aus Natal ins Absturzgebiet enstandt. Zwei C-130 und eine KC-130 unterstützten die Suche.

Die ersten Trümmer hatte gestern ein R-99-Aufklärer mit Hilfe seines  Synthetic-Aperture-Radars lokalisiert. Er sucht ebenfalls nach ELT-Notfunksignalen und verfügt über eine FLIR-Infrarotkamera.

Neben US-amerikanischen P-3 Orion-Seeraumübachungsflugzeugen ist auch eine brasilianische Bandeirante im Einsatz, welche die Route des Unglücksflugzeuges noch einmal abfliegt. Eine weitere Bandeirante in der Sanitätsausführung und ein Blackhawk- sowie ein Super-Puma-Rettungshubschrauber stehen ebenfalls bereit.

Die brasilianische Marine ist mit dem Küstenwachboot Grajaú, der Korvette Caboclo und der Fregatte Constituição vertreten.

Das brasilianische Verteidigungsministerium teilte heute ergänzend mit, dass man 90 Kilometer entfernt von den ersten Trümmern weitere Spuren des abgestürzten Flugzeugs gefunden habe. Dazu zählten ein Objekt von bis zu sieben Metern Größe, zehn kleinere Objekte aus Metall und ein Ölfleck von 20 Kilometern Länge. Die Such- und Bergungsarbeiten würden aus einem Rettungszentrum in Dakar im Senegal koordiniert, welches mit dem brasilianischen Rettungszentrum in Recife kooperiere. Frankreich habe mittlerweile eigene AWACS-Luftraumaufklärer in die Region entsandt.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App