11.03.2011
FLUG REVUE

Flächenbrand mit Luftwaffenunterstützung gelöschtUH-1D des LTG 61 löschen Flächenbrand in den Alpen

In einer gemeinsamen Aktion bekämpften Feuerwehr, Luftwaffe und Polizei am Mittwoch einen Flächenbrand am Herzogstand nahe dem Fahrenberg in Bayern.

UH-1D  LTG 61 Löscheinsatz

Eine UH-1D des LTG 61 aus Penzing beim Löscheinsatz in den Alpen (Foto: Feuerwehr Wolfratshausen/Erich Roth).  

 

In dem mehr als 24 Stunden dauernden Einsatz flogen die UH-1D des Lufttransportgeschwaders 61 (LTG 61) fast ununterbrochen durch das Loisachtal zum Brandherd. Aus dem nahegelegenen Walchensee nahmen die zwei Helikopter mit dem 900 Liter fassenden Außenlastbehälter immer wieder Löschwasser auf.

Die Besatzung eines Polizeihelikopters mit Wärmebildkamera koordinierte aus der Luft, um einen zielgenaues Ablassen des Löschwassers auf einen Brandherd zu ermöglichen. So konnte der Flächenbrand effizient und zügig gelöscht werden. Nach Feuerwehrangaben war es der schlimmste Flächenbrand seit mehr als 20 Jahren.



Weitere interessante Inhalte
Schon über 400 Flugzeuge im Einsatz Eurofighter: Auslieferungs-Meilensteine

11.04.2017 - Der Eurofighter wird von den Partnerfirmen an den Standorten Getafe (Spanien), Manching (Deutschland), Warton (Großbritannien), und Turin (Italien) endmontiert. … weiter

Luftwaffe Tornados erhalten neuen EloKa-Behälter von Saab

11.04.2017 - Für die Tornados der Luftwaffe wurden 29 neue BOZ-101 EC bei Saab bestellt. … weiter

Luftwaffe Flugbereitschaft – Die Flugzeuge

10.04.2017 - VIP-Flüge, Transporteinsätze und Luftbetankung – die Aufgaben der Flugbereitschaft des Verteidigungsministeriums sind vielfältig. Nach einem Modernisierungsprogramm zu Beginn des Jahrzehnts sind nun … weiter

Taktisches Luftwaffengeschwader 33 Deutsche Tornados üben in Südafrika

21.03.2017 - Vier Tornados der Luftwaffe aus Büchel haben für die Übung „Two Oceans“ auf die Overberg Air Base verlegt. … weiter

Ersatzteilversorgung bis 2030 gesichert Bundeswehr lässt 26 CH-53 GS umrüsten

27.02.2017 - Die Bundeswehr lässt bei Airbus Helicopters 26 schwere Transporthubschrauber auf zukunftssichere Ersatzteile und Bauteile umrüsten, die ihren Betrieb mindestens bis zum Jahr 2030 ermöglichen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App