08.08.2014
Erschienen in: 10/ 2011 FLUG REVUE

Die Flugzeugträger-LegendeUSS "Enterprise": Der berühmteste Carrier der US Navy

Trotz aufwändiger Modernisierungen neigte sich 2010 die Karriere des ersten nukleargetriebenen Flugzeugträgers der Welt dem Ende zu. Wir waren bei der vorletzten Einsatzfahrt an Bord der „Big E“ im nordarabischen Meer dabei.

uss-enterprise-front-hoeveler

Die USS "Enterprise" im nordarabischen Meer. Foto und Copyright: Patrick Hoeveler  

 

Hinter dem schweren Stahlschott scheint die Hölle zu beginnen, zumindest was die ohrenbetäubende Geräuschkulisse angeht - von den gut und gern 50 Grad Celsius auf dem Flugdeck und der unbarmherzig scheinenden Sonne ganz abgesehen. Die laufenden Motoren der C-2A Greyhound werden ohne Probleme von den Jettriebwerken der Super Hornets übertönt. Im Gänsemarsch geht die Kolonne auf dem kürzesten Weg vom Ausgang aus dem Brückenturm zur Heckrampe des Transporters, streng beobachtet vom Deckpersonal, das darauf aufpasst, dass niemand über ein Kabel fällt oder in einen Propeller gerät. Nicht umsonst gilt das Flight Deck der USS „Enterprise“, des ersten nukleargetriebenen Flugzeugträgers der Welt, als einer der gefährlichsten Arbeitsplätze der Welt.

Vor dem Einstieg in den dunklen Laderaum des COD-Flugzeugs (Carrier Onboard Delivery) ist gerade noch aus den Augen-winkel zu erkennen, wie ein Seahawk-Hubschrauber vom Deck abhebt. In der of-fenen Seitentür prangt in einer Halterung ein Maschinengewehr, und das nicht von ungefähr. Der Carrier patrouilliert mit seinen Begleitschiffen im nordarabischen Meer und hat dort eine für einen Flugzeug-träger völlig neue Rolle übernommen, wie Captain Dee Mewbourne, Commanding Officer der USS „Enterprise“, dem FLUG REVUE-Redakteur auf der Brücke des Carriers erläutert. „Wir sorgen durch unsere Präsenz für maritime Sicherheit in diesem Bereich der Welt.“ Mit anderen Worten: Man kämpft gegen Piraten, was anmuten mag, als ob man mit Kanonen auf Spatzen schieße.

Der Einsatz hat aber durchaus seine Berechtigung: Piraten hatten beispielsweise Anfang Februar die amerikanische Yacht „Quest“ geentert und die vierköpfige Besatzung als Geiseln genommen. Die Navy entsandte die „Enterprise“ und drei weitere Schiffe der Carrier Strike Group Twelve. Die anschließenden Verhandlungen scheiterten jedoch, und die Piraten töteten die Geiseln. Daraufhin nahmen Navy-Spezialkräfte die Piraten fest, dabei wurden zwei Somalis tödlich verletzt. Erfolgreicher verlief die Abwehr eines Kaperversuchs eines philippinischen Frachters mittels Hubschraubern von der „Enterprise“ und der USS „Leyte Gulf“. „Wenn ein Schiff in Gefahr ist, können unsere Helikopter schnell dorthin gelangen, die Kommunikation auf-nehmen oder den Angriff direkt abwehren. Wir sind in der Lage, unsere Geschwindigkeit zu unserem Vorteil zu nutzen. Wir haben sogar schon F/A-18 Hornets zu Überflügen genutzt, um Stärke zu zeigen.“


WEITER ZU SEITE 2: "Red Rippers" und Co.: Das Carrier Air Wing One

1 | 2 | 3 | 4 |     
flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Fighter-Wettbewerb angekündigt Kanada will F/A-18E/F als Zwischenlösung

23.11.2016 - Die kanadische Regierung will vorerst keine F-35 kaufen. Stattdessen gibt es einen Wettbewerb und als Zwischenlösung wahrscheinlich die Super Hornet von Boeing. … weiter

Fliegerische Premieren und Leckerbissen von Boeing Boeing: Großer Flugauftritt in Farnborough

29.06.2016 - Boeing hat für die britische Luftfahrtmesse in Farnborough tägliche Auftritte im Flugprogramm angekündigt. Mit dabei ist auch die nagelneue Boeing 737 MAX 8 bei ihrem ersten Showauftritt überhaupt. … weiter

Globale Fighter Top 10: Die zahlreichsten aktiven Kampfjet-Typen

09.03.2016 - Welche Kampfflugzeugmuster dominieren heute die weltweiten Flotten? Unsere Top-10-Liste gibt Aufschluss. … weiter

Oceans’s 10 Die Flugzeugträger-Flotte der US Navy

12.02.2016 - Seit Jahrzehnten dominiert die amerikanische Marine mit ihren Superträgern der „Nimitz“-Klasse die Weltmeere und gibt der Regierung in Washington die Möglichkeit, schnell auf Krisen zu reagieren. Neue … weiter

US Navy Neue Harpoon-Version im Flugtest

20.11.2015 - Die neue Version Block II+ des Seezielflugkörpers hat vor der Küste von Point Mugu den ersten komplett gesteuerten Flug absolviert. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App