31.01.2009
FLUG REVUE

CV 63 Kitty Hawk außer DienstUSS Kitty Hawk feierlich außer Dienst gestellt

Bei einer Feier in Bremerton stellte die US Navy am Samstag ihren letzten konventionell angetriebenen Flugzeugträger außer Dienst. Er war 47 Jahre im Einsatz.

Seine letzte Einsatzfahrt mit den Flugzeugen des Carrier Air Wing 5 an Bord hatte die "Kitty Hawk" (CV 63) im letzten Sommer absolviert. Nach dem Abschied von seinem japanischen Stützpunkt Yokosuka am 28. Mai nahm der Träger außerplanmäßig sogar noch einmal an der Übung RIMPAC 2008 teil, da sein Ersatz, die USS George Washington, wegen eines Feuers in die Werft musste. Am 6. August folgten dann die letzten Starts vom Deck, bevor die CV 63 tags darauf in San Diego einlief. Dort wurde die Inneneinrichtung entfernt. Anfang September kam die Kitty Hawk dann in Bremerton bei Seattle, im US-Bundesstaat Washington, an.

Der Stapellauf der CV 63 fand am 21. Mai 1960 bei der New York Ship Building Corp. statt, die Indienststellung folgte am 29. April 1961. Stationiert war das 320 Meter lange Schiff viele Jahre in San Diego, bevor es dann 1998 nach Japan ging. Vom Vietnamkrieg über Somalia, den Irak und Afghanistan war die "Kitty Hawk" an vielen wichtigen US-Kriegen beteiligt. Insgesamt 407.500 Starts und Landungen wurden während der Dienstzeit gezählt.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App