12.08.2009
FLUG REVUE

Aurora entwickelt UAV auf Basis der DA42 M

Aurora Flight Sciences hat die Entwicklung eines sowohl bemannt als auch unbemannt einsetzbaren Diamond DA42 M begonnen.

Abhängig von baldigen Bestellungen könnten die Lieferungen bereits in einem Jahr möglich sein, so die in Manassas, Virginia angesiedelte Firma. Vorteile der unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten seien zum Beispiel die weiterhin geltende FAA/EASA-Zulassung für Flüge im normalen Luftaum. Die Bodenstation für unbemannte Flüge kann im Gepäckfach mitgeführt worden, so Aurora.

Aurora rechnet mit 45 kg Sensornutzlast im unbemannten Einsatz mit einer Flugdauer der DA42 M-OPV von 26 Stunden, etwa 1800 Kilometer von der Basis entfernt. Dank Turbolader könnten Flughöhen von mindestens 18000 ft erreicht werden.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 10/2017

FLUG REVUE
10/2017
11.09.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Pleite: Ausverkauf bei airberlin
60 Jahre Sputnik: Der Beginn der Raumfahrt
Ambulanzflugzeug: Business Jets helfen im Notfall
Triebwerke-Extra: Die Kraftpakete der Zukunft
Flughafen Peking: Wachstum ohne Ende