10.08.2017
FLUG REVUE

Nachfolger noch gesuchtAustralien verabschiedet Heron 1

Die Royal Australien Air Force hat den Betrieb mit ihren geleasten Heron-1-Überwachungsdrohnen eingestellt. Ab 2020 soll es einen Nachfolger geben.

Heron 1 RAAF UAV

Die RAAF nutzte die IAI Heron 1 seit Janur 2010. In Afghanistan wurden 27100 Stunden geflogen (Foto: Australian MoD).  

 

Mit der Rückgabe der beiden von der kanadischen Firma Dettwiler & Associates geleasten unbemannten Fluggeräte wird der No. 5 Flight zum Jahresende aufgelöst. Er hatte die Heron 1 seit Januar 2010 betrieben.

Grund für die Heron-Nutzung war der Einsatz der RAAF in Afghanistan. Dort flog das UAV von Kandahar aus bis 30. November 2014 insgesamt 27000 Stunden im Rahmen der Operation Slipper.

Seither wurden die Heron 1 unter anderem bei Übungen wie Talsiman Sabre 2015 verwendet, als das unbemannte Fluggerät erstmals im zivilen Luftraum unterwegs war. Heimatbasis war RAAF Amberley, doch oft wurde auch von Woomera aus geflogen.

Die letzte Mission der Heron 1 war nun die Unterstützung der Übung „Diamond Storm“ von RAAF Tindal aus. 17 Flüge wurden im Juni durchgeführt, unter anderem im Rahmen eines Air Warfare Instructor Course.

Die RAAF hat das Project AIR 7003 gestartet, das zur Beschaffung eines bewaffneten MALE-Systems ab 2020 führen soll. Kandidaten sind die General Atomics MQ-9 Reaper und die Heron TP von Israel Aerospace Industries. Zum Erfahrungserhalt werden Piloten und Sensorbediener zu Reaper-Einheiten der US Air Force abgeordnet.



Weitere interessante Inhalte
Luftwaffe Holloman: Tornado und F-16 fliegen letztmals gemeinsam

21.08.2017 - Mit der anstehenden Auflösung des Fliegerischen Ausbildungszentrums in Holloman AFB vor Augen wurde der letzte gemeinsame Flug von Tornado und F-16 angesetzt. … weiter

Start am Samstag Schweizer Super Pumas zur Waldbrandbekämpfung in Portugal

20.08.2017 - Am Samstagmittag ist ein Detachement der Schweizer Armee in Richtung Portugal abgeflogen. Drei AS332M1 Super Puma sollen bei der Waldbrandbekämpfung helfen. … weiter

Marschflugkörper von Raytheon 4000. Tomahawk Block IV ausgeliefert

17.08.2017 - Raytheon hat die 4000. Tomahawk Block IV an die US Navy übergeben. Der Marschflugkörper soll noch bis 2040 im Dienst bleiben. … weiter

Pleiten, Pech und Pannen Top 10: Die spektakulärsten Flugzeuge, die nie flogen

17.08.2017 - Senkrechtstarter, Stealth-Jäger, Mach 3 schnelle Jäger: Die Luftfahrtgeschichte ist voll von interessanten, aber erfolglosen Flugzeugprojekten, die trotz fortgeschrittener Entwicklung nie aus eigener … weiter

Erster Besuch im Heimathafen „Queen Elizabeth“ in Portsmouth

16.08.2017 - Der neue Flugzeugträger der Royal Navy ist am Mittwochmorgen zum ersten Mal in seinen künftigen Heimathafen Portsmouth eingelaufen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot