13.07.2010
FLUG REVUE

Boeing stellt unbemannte Phantom Eye vor

Der mit Wassterstoff betriebene Höhenaufklärer Phantom Eye wurde gestern bei Boeing in St. Louis enthüllt. Er soll Anfang 2011 fliegen.

Boeing Phantom Eye Rollout

Der hoch fliegende Aufklärer Phantom Eye wurde am 12. Juli 2010 in St. Louis erstmals gezeigt. Foto und Copyright: © Boeing  

 

Das unbemannte Fluggerät ist für Einsatzzeiten von bis zu vier Tagen in Höhen um 20000 Metern konzipiert. Kennzeichen ist der dicke Rumpf, in dem die beiden kugelförmigen Wasserstofftanks untergebracht sind, sowie die 2,3-Liter Ford-Automotoren mit je 110 kW Leistung. Sie waren bei der Präsentation allerdings noch nicht montiert.

Den 45 Meter spannenden Flügel hat Aurora Flight Sciences beigesteuert, während Ball Aerospace die Wasserstoffbehälter baute. Die Turbolader stammen von Turbosolutions Engineering, während Mahle Powertrain die Motorsteuerung liefert.

Nach der offiziellen Präsentation wird das Versuchsmuster nun wieder demontiert und per Lastwagen zum Dryden Flight Research Center der NASA in Kalifornien gebracht, wo nach Bodentests und Rollversuchen auf dem Startwagen Anfang 2011 der Jungfernflug stattfinden soll.



Weitere interessante Inhalte
Größte deutsche Fluggesellschaft Lufthansa: Die Flotte

30.03.2017 - 335 Flugzeuge sind momentan bei der größten deutschen Airline im Einsatz. Die größte Maschine bietet Platz für 509 Passagiere, die Kleinste für 100. … weiter

Neues Jumbo-Triebwerk läuft störungsfrei Cargolux: Eine Million Flugstunden mit dem GEnx

28.03.2017 - Fünfeinhalb Jahre nach der Indienststellung ihrer ersten Boeing 747-8F hat Cargolux als erster Betreiber weltweit eine Million Flugstunden mit dem neuen Triebwerkstyp erreicht. … weiter

Neuer Zweistrahler 777-9 ist am teuersten Boeing erhöht die Listenpreise

28.03.2017 - Boeing hat die hauseigenen Listenpreise für Verkehrsflugzeuge erhöht. Gegenüber der letzten Preiserhöhung vom Juli 2015 stiegen die Listenpreise um rund 2,2 Prozent. … weiter

Boeing 747-8F verliert zwei Bestellungen Nippon Cargo Airlines bestellt verbleibende Jumbos ab

27.03.2017 - Die japanische Frachtfluggesellschaft Nippon Cargo Airlines (NCA) hat ihre beiden verbliebenen Bestellungen für die Boeing 747-8F annulliert. Dies verlautete am Montag aus New Yorker Börsenkreisen. … weiter

Längster Dreamliner startet in Charleston Boeing kündigt Erstflug der 787-10 für den 31. März an

27.03.2017 - Am 31. März wird die erste Boeing 787-10 zum Erstflug abheben. Boeing will den Start im Internet übertragen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App