19.03.2014
FLUG REVUE

Vier Konkurrenten erhalten StudienaufträgeDARPA zeigt Konzepte für VTOL X-Plane

Vier Firmen bewerben sich bei der militärischen US-Forschungsbehörde für den Bau eines Versuchsträgers, der bessere Leistungen als aktuelle Kipprotormuster bieten soll.

VTOL X-Plane Karem 2014

Für das VTOL X-Plane schlägt Karem einen Entwurf vor, bei dem auch die Flügel teilweise gekipppt werden (Foto: Karem Aircraft).  

 

IN DIESEM ARTIKEL

Zielvorgaben der DARPA für das VTOL X-Plane sind eine Marschgeschwindigkeit von 555 bis 740 km/h, ohne dabei Abstriche bei den Schwebeflugleistungen zu machen. Ganz im Gegenteil soll die Effizienz im Vertikalflug von 60 auf 75 Prozent gesteigert werden. Auch der Auftriebs-/Widerstandskoeffizient im Reiseflug soll von 5-6 auf 10 steigen. Darüber hinaus muss das Fluggerät mindestens 40 Prozent seiner Startmasse von 4500 bis 5440 Kilogramm als Nutzlast tragen können.


WEITER ZU SEITE 2: Verschiedene Konzepte

1 | 2 |     


Weitere interessante Inhalte
Bestellungen Boeing 787-10: Die Kunden des Dreamliners

21.02.2017 - Boeing hat bislang 165 Bestellungen für die 787-10 erhalten. Die Auslieferung der längsten Version der Dreamliner-Familie ist für 2018 geplant. Hier sehen Sie die Kunden. … weiter

Übersicht Zivilflugzeug-Bestellungen im Jahr 2017

17.02.2017 - Welche Airline hat bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co. bestellt oder Optionen gezeichnet? Unsere Übersicht gibt Ihnen eine aktuelle Auflistung der Flugzeugbestellungen im Jahr 2017. … weiter

Order im Wert von fast 36 Milliarden US-Dollar CFM verbucht 2016 mehr als 2600 Bestellungen

15.02.2017 - Die Auftragsbücher des amerikanisch-französischen Konsortiums CFM International haben sich im vergangenen Jahr gefüllt, vor allem das neue LEAP-Triebwerk ist gefragt. Doch auch der Klassiker CFM56 … weiter

Niedrigpreisairline von Air France-KLM Transavia zieht sich aus München zurück

14.02.2017 - Die Niedrigpreisairline löst ihre Basis am Münchner Flughafen zum Winterflugplan 2017/18 auf. … weiter

Ausdauerflug wird zum Kunstwerk Boeing 737 MAX malt auf dem Radarschirm

13.02.2017 - Boeing-Testpiloten nutzten einen langwierigen Ausdauerflug mit der neuen 737 MAX, um durch raffinierte Kurswechsel ihr Flugzeumuster per Kurslinie an den Himmel zu "schreiben". … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
06.02.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus gegen Boeing
- Letzter Flug der QF-4
- Flybe expandiert
- X-Planes der NASA
- Watt-Flughafen Barra
- Erfolgsmodell Suchoi Su-30
- Datenrelaissystem im All

aerokurier iPad-App