08.06.2011
FLUG REVUE

Dassault und BAE Systems bieten Telemos an

In britisch-französischer Kooperation wollen BAE und Dassault ein unbemanntes Aufklärungsflugzeug der MALE-Klasse entwickeln.

Die beiden Firmen unterzeichneten Mitte März eine Absichtserklärung über die Kooperation und teilten nun den Namen des projektierten Fluggeräts mit. Er stammt aus der griechischen Mythologie.

Dassault und BAE Systems warten nun auf eine formelle Anforderung der beiden Regierungen für ein MALE (Medium Altitude, Long Endurance) der nächsten Generation. Man habe bereits ein gemeinsames Team gebildet, das man um andere führende Firmen der Rüstungsbranche ergänzen werde, „um ein kosteneffektives, autonomes System im notwendigen Zeitrahmen“ zu realisieren, sagte Peter Richardson, Strategiedirektor des Militärflugzeugbereichs von BAE.

Eric Trappier, Executive Vice President International von Dassault wies darauf hin das Telemos dazu beitragen warden, “die souveränen Industriekapazitäten zu sichern, in die deren Entwickung beide Regierungen investiert haben“.



Weitere interessante Inhalte
Wirbelschleppenausweichsystem des DLR Gefährliche Wirbelschleppen umfliegen

20.12.2016 - Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) hat in mehreren Flugversuchen ein Wirbelschleppenwarnsystem getestet. … weiter

Zulassung für Enhanced Vision Systeme Verbesserte Sicht für Business-Jets

12.10.2016 - Gleich zwei Sichtverbesserungssysteme für Geschäftsreiseflugzeuge vom Typ Embraer und Dassault sind nun zugelassen worden. … weiter

Neuer Ultralangstreckenjet Dassault übergibt erste Falcon 8X

06.10.2016 - Dassault hat am Mittwoch die erste Falcon 8X an das griechische Charterunternehmen Amjet übergeben. Damit liegt der Ultralangstreckenjet im Zeitplan. … weiter

Dassault Indien unterschreibt endlich für Rafale

23.09.2016 - Anderthalb Jahre nach der Ankündigung von Präsident Modi hat Indien den Vertrag für 36 Rafale unterzeichnet. … weiter

Falcon 20 des DLR Atmosphären-Messflüge in Westafrika

02.09.2016 - Von Lomé aus erkundete die Falcon 20 des DLR die komplexen Wolkenformationen über Westafrika, die durch einen Cocktail an Emissionen beeinflusst werden. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App