17.08.2016
FLUG REVUE

Airbus Defence & SpaceDritter Zephyr S für Großbritannien

Das britische Verteidigungsministerium hat den Kauf eines weiteren hoch fliegeden UAV von Airbus Defence & Space bestätigt.

Zephyr S Artist 2016 Airbus

Das unbemannte Beobachtungsflugzeug Zephyr S hat eine Spannweite von 25 Metern und kann bis zu 21000 Meter hoch fliegen (Zeichnung: Airbus).  

 

Mit den drei unbemannten Fluggeräten soll nun sichergestellt sein, dass man bei der 2017 stattfindenden Erprobung einen Beobachtungsorbit durchgehend besetzen und damit praktisch ohne Zeitlimit aufrechterhalten kann.

Das so genannte Operational Concept Demonstrator-Programm ist mit 13 Millionen Pfund veranschlagt. Die ersten beiden Zephyr S (damals noch als Zephyr 8 bezeichnet) wurden im Februar in Auftrag gegeben. Die Zephyr S werden in Farnborough gebaut. Sie haben eine Spannweite von 25 Metern und können 50 Prozent mehr Batterien tragen als das Vorgängermodell. Die Energie wird über Solarzellen erzeugt.

Zephyr soll in Höhen bis zu 21000 Metern fliegen und in der Lage sei, bis zu 45 Tage am Stück in der Luft zu bleiben. Das unbemannte Fluggerät eignet sich laut Hersteller sowohl für Überwachungsaufgaben, kann aber auch als Pseudo-Satellit für Kommunikationszwecke verwendet werden.



Weitere interessante Inhalte
Abspaltung der Tochter für touristische Flüge airberlin verkauft NIKI an Etihad

05.12.2016 - airberlin hat am Montag den Verkauf ihrer Anteile an NIKI bekannt gegeben. Für 300 Mio. Euro steigt Etihad bei der österreichischen Airline mit EU-Verkehrsrechten ein, ohne damit juristisch "die … weiter

Restrukturierung der Airbus-Konzernspitze Enders schließt betriebsbedingte Kündigungen nicht aus

05.12.2016 - Airbus-Konzernchef Tom Enders hat im Rahmen der Umstrukturierungen betriebsbedingte Kündigungen nicht ausgeschlossen. … weiter

Emirates A380 startet zum kürzesten Linienflug

02.12.2016 - Emirates setzt nun täglich zwischen Dubai und der katarischen Hauptstadt Doha einen Airbus A380 ein. Die Flugstrecke beträgt nur 379 Kilometer. … weiter

Schönefeld-Kooperation im Sommer 2017 TUI bucht Sitze bei easyJet

02.12.2016 - Der Reiseveranstalter TUI hat für die Sommersaison 2017 erstmals Sitzkontingente bei easyJet gebucht. TUI-Kunden mit dem Abflughafen Berlin-Schönefeld starten dann auch in den orangefarbenen Jets der … weiter

Industrieverband mit neuem Präsidenten Klaus Richter wird neuer BDLI-Chef

01.12.2016 - Mit dem Jahresbeginn wird Dr. Klaus Richter neuer BDLI-Präsident. Richter ist Konzern-Leiter des Einkaufs bei der Airbus Group und Vorsitzender der Geschäftsführung der Airbus Operations GmbH in … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App