Euro Hawk fliegt vielleicht bis Jahresende

Zulassungsfragen verzögern die ersten Testflüge des Euro Hawk in Deutschland weiter. Erste Rollversuche fanden in Manching aber bereits statt.

Euro Hawk Manching

Der Euro Hawk wartet in Manching auf seinen Erstflug in Deutschland (Foto: Northrop Grumman).  

 

„Der (deutsche) Zulassungprozess ist die größe Herausforderung in diesem Programm,“
seufzte James Kohn, Program Director für den Euro Hawk bei Northrop Grumman auf der ILA. Wie sich erst jüngst heraus stellte, muss zum Beispiel die als Hauptauftragnehmer fungierende Gemeinschaftsfirma Euro Hawk GmbH (Northrop Grumman/Cassidian) schon für das Flugtestprogramm als Entwicklungsbetrieb zugelassen sein. Bisher ging man davon aus, dass dieser Part vom US-Hersteller abgedeckt werden könnte.

Wann der seit Juli 2011 in Manching stehende Euro Hawk also seine vorläufige Zulassung erhält ist momentan unklar. Technisch jedenfalls macht das Programm Fortschritte. Nachdem das in Deutschland entwickelte ISIS-System (Signal- und Radaraufklärung) im Februar installiert war konnte im März der Test für die elektromagnetische Verträglichkeit durchgeführt werden. Im Mai stand dann eine interne Flugsicherheitsüberprüfung statt.

Triebwerksläufe mit eingeschalteten Systemen und Rolltests wurden im Juni durchgeführt, und anch einem noch ausstehenden Startabbruchtest wäre man wohl für den Erstflug in Deutschland bereit – sobald die vorläufige Zulassung vorliegt.

Laut Axel Schwarz, bei Cassidian Chefingenieur für das Missionssystem, hat man für die Sensorerprobung 15 Flüge vorgesehen. Diese finden sowohl im Raum Manching als auch im Wesren über der Polygone Range oder über der Nordsee in Höhen um 47000 Fuss statt. Die entsprechenden Flugprofile sind bereits definiert und auch die Testmanschaft ist vorbereitet.

Nach der Werkserprobung geht es dann zur Haupteinsatzbasis nach Jagel. Dort erwartete das Aufklärungsgeschwader der Luftwaffe seinen ersten von möglicherweise fünf Euro Hawk eigentlich bereits im Sommer.

KS



Diesen Artikel kommentieren 

Weitere interessante Inhalte
Northrop Grumman Global Hawk erreicht 100000 Einsatzflugstunden

28.08.2014 - Der unbemannte Höhenaufklärer RQ-4 hat seit 2001 nun über 100000 Stunden bei Einsätzen absolviert. Unterdessen geht die Entwicklung neuer Fähigkeiten weiter. … weiter

Northrop Grumman X-47B schließt Versuche auf der „Roosevelt“ ab

28.08.2014 - Nach einer Woche auf dem Flugzeugträger CVN 71 ist der unbemannte Versuchsträger X-47B zur Testbasis Patuxent River zurückgeflogen. … weiter

Umbenennungen zum 1. Oktober 2013 Die fliegenden Verbände der Luftwaffe

21.08.2014 - Im Rahmen des Umbaus der Bundeswehr hat die Luftwaffe ihre Führungsstrukturen verschlankt. Die Luftwaffendivisionen fallen weg, und alle fliegenden Verbände unterstehen seit dem 1. Juli 2013 dem … weiter

DARPA will Startkosten auf ein Zehntel drücken Wiederverwendbarer Raumgleiter XS-1

20.08.2014 - Northrop Grumman, Scaled Composites und Virgin Galactic wollen mit dem für die DARPA entstehenden unbemannten Raumgleiter XS-1 gemeinsam eine besonders kostengünstige Startplattform entwickeln, testen … weiter

US Navy X-47B testet gemeinsamen Deckbetrieb mit bemannten Flugzeugen

18.08.2014 - Am Sonntag hat die unbemannte Northrop Grumman X-47B auf dem Flugzeugträger USS „Theodore Roosevelt“ eine neue Testphase begonnen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

Frage des Monats

Welches Thema ist Ihr Favorit in der FLUG REVUE 9-2014?


Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.











alle Ergebnisse


FLUG REVUE 09/2014

FLUG REVUE
09/2014
11.08.2014

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 1500. Boeing 747
- Tiger Meet
- Farnborough 2014
- Irish Coast Guard
- Falcon 8X
- Triebwerke von Morgen
- Raumtransporter ATV

aerokurier iPad-App