04.11.2013
FLUG REVUE

Versuch bei Triumph AerostructuresFlügel der MQ-4C Triton besteht Belastungstest

Northrop Grumman hat nun bestätigt, dass der Belastungstest der Tragfläche für den unbemannten Seefernaufklärer Triton ohne Beschädigung bestanden wurde.

MQ-4C Triton Flügel Belastungstes 2013

Bei den Belastungstests des Flügels der MQ-4C Triton wurden die Spitzen bis zu vier Meter hochgebogen (Foto: Northrop Grumman).  

 

Die Versuche wurden bereits im Sommer bei der Vought Aircraft Division von Triumph Aerostructures in Dallas durchgeführt. Maximal wurden Lasten aufgebracht, die 22 Prozent über den Anforderungen der US Navy lagen. Die Flügelspitzen bogen sich dabei über vier Meter hoch.

Die Tests waren notwendig, da die MQ-4C Triton zwar auf dem hoch fliegenden Überwachungsflugzeug Global Hawk basiert, aber ein anderes Einsatzprofil hat. Zur genauen Identifizierung von Zielen muss das unbemannte Fluggerät in niedrigere Flughöhen absteigen, wo stärkere Belastungen zum Beispiel durch Turbulenzen auftreten.

Northrop Grumman wird ab 2017 auch einen Ermüdungsversuch mit einer kompletten Zelle der MQ-4C durchführen. Die US Navy plant, 68 Triton zu beschaffen.



Weitere interessante Inhalte
Senkrechtstarter für kleine Schiffe Northrop Grumman baut Tern

29.11.2016 - Bei Northrop Grumman läuft die Entwicklung des unbemannten Aufklärungsflugzeugs Tern für die US Navy. Scaled Composites hat erste Teile gebaut. … weiter

US Marine Corps Prowler-Staffel kehrt von ihrem letzten Einsatz zurück

19.10.2016 - Die Störflugzeug-Staffel VMAQ-4 des USMC ist nach sechs Monaten in der Türkei zu ihrem Stützpunkt in Cherry Point zurückgekehrt. … weiter

Militärische Giganten Top 10: Die schwersten Bomber der Welt

26.09.2016 - Schon seit der Frühzeit der Luftfahrt waren die Bomber meist die größten und schwersten Flugzeuge. … weiter

Radaraufklärer der USAF E-8 Joint STARS erreicht eine Million Flugstunden

20.09.2016 - Die Joint-STARS-Flotte der US Air Force hat bei einem Flug in Nahost den Meilenstein von einer Million Flugstunden erreicht. … weiter

Nächster Stealth-Bomber B-21 heißt jetzt Raider

19.09.2016 - Die US Air Force hat am Montag offiziell den Namen für ihren in Entwicklung stehenden B-21-Bomber bekannt gegeben. Der „Angreifer“ soll an die Doolittle Raider von 1942 erinnern. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App