16.11.2016
FLUG REVUE

Längere FlugdauerAvenger ER im Flugtest

General Atomics Aeronautical Systems hat mit der Flugerprobung einer neuen Version des jetgetriebenen Predator C Avenger begonnen. Die Flugdauer steigt von 15 auf 20 Stunden.

Avenger ER Erstflug Oktober 2016

Der Avenger ER bietet 20 Stunden Flugdauer. Er nahm am 27. Oktober 2016 seine Flugerprogung auf (Foto: General Atomics).  

 

Wie das Unternehmen jüngst mitteilte erfolgte der Erstflug der Avenger ER mit leichter Verzögerung am 27. Oktober vom Testgelände Gray Butte bei Palmdale in Kalifornien aus. Weitere Details nannte General Atomics nicht.

Avenger ER hat eine um etwa drei Meter auf 23,15 m verlängerte Spannweite. Die Tankkapazität wurde um 1000 kg auf 4580 kg erhöht. Als Nutzlast werden nun 1360 kg im Rumpf genannt. Neben Radar- und elektro-optischen Sensoren (MS-177) für die Aufklärung kann die Avenger mit der JDAM-Bombe (max. 900 kg) bewaffnet werden.

Die mit eigenen Mitteln entwickelte Predator C Avenger fliegt seit April 2009. 2012 wurde der Rumpf auf 13,41 m gestreckt. Seit letztem Jahr hat das unbemannte Fluggerät eine FAA-Experimentalzulassung und kann im kontrollierten Luftraum geflogen werden.

Eine unbekannte Anzahl von Avenger ist beim US-Militär im Einsatz und hat inzwischen rund 13000 Flugstunden erreicht. Angeblich wird das Modell auch über Syrien geflogen.



Weitere interessante Inhalte
Amerikanischer Navy-Kampfjet F-18 Hornet: Die aktuellen Nutzer

22.01.2017 - Die von McDonnell Douglas entwickelte und gebaute F/A-18 Hornet ist ein zweistrahliges Mehrzweckkampflugzeug. Ursprünglich wurde die F/A-18 für den Einsatz auf Flugzeugträgern entwickelt, doch auch … weiter

Übernahmepläne Safran will Zodiac kaufen

20.01.2017 - Der französische Luftfahrt- und Rüstungskonzern Safran plant eine Übernahme des ebenfalls französischen Kabinenausrüsters Zodiac Aerospace. Dadurch entsteht ein Branchenriese mit 92.000 Mitarbeitern. … weiter

NH90 und Tiger der Heeresflieger Hubschrauber-Verlegung nach Mali beginnt

19.01.2017 - Die Vorbereitungen für die Verlegung von vier NH90 und vier Tigern nach Mali laufen. Im Anschluss an den Beschluss der Bundesregierung steht die Zustimmung des Bundestags noch aus. … weiter

Risse im Heckausleger Sea Lynx der Marine sind repariert

18.01.2017 - Nach zweieinhalb Jahren sind die Bordhubschrauber der Deutschen Marine vom Typ Sea Lynx Mk 88A wieder „ohne Einschränkungen für den operativen Einsatz freigegeben“. Nur eine Maschine muss noch … weiter

Militärische Giganten Top 10: Die schwersten Bomber der Welt

18.01.2017 - Schon seit der Frühzeit der Luftfahrt waren die Bomber meist die größten und schwersten Flugzeuge. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App