29.02.2016
FLUG REVUE

Über 40 Stunden Flugdauer angepeiltPredator B ER Long Wing im Test

General Atomics Aeronautical Systems hat mit der Flugerprobung einer neuen Version der unbemannten MQ-9 Reaper/Predator B begonnen. Sie zeichnet sich durch längere Tragflächen aus.

Predator B ER Long Wing

Die neue Predator B-Version mit längeren Flügeln hat eine Spannweite von 22,25 Metern (Foto: General Atomics).  

 

Die Spannweite der neuen Predator B-Variante beträft nun 22,25 Meter und damit 3,95 Meter mehr als bei der Basisversion. Zudem wurden die Tanks vergrößert, so dass nun laut Hersteller Flugzeiten von über 40 Stunden möglich werden.

Wichtig ist auch, dass die Flächen nun nach NATO-Standard konstruiert wurden und gegen Blitz- und Vogelschlag gesichert sind. Auch umfangreiche Zulassungstests wurden durchgeführt. Spoiler ermögliche nun eine bessere Präzision bei der Landung. Bei Bedarf kann eine Enteisungsanlage installiert werden. Zusätzliche Waffenaufhängungen sind ebenfalls vorhanden.

Der erste Flug der Predator ER Long Wing fand am 18. Februar vom Gray Butte bei Palmdale, Kalifornien, aus statt. Dabei wurde zunächst eine Höhe von 2285 Metern erreicht. Die Tests stehen auch im Zusammenhang mit der Entwicklung des so genannten „zulassungsfähigen Predator B“ der ab Anfang 2018 verfügbar sein soll. Dafür wird auch die Software angepasst und insgesamt die Zelle robuster gestaltet.

Bisher hat General Atomics Aeronatical Systems etwa 40 MQ-9 Reaper ER an die US Air Force ausgeliefert. Bei ihnen wird die Flugdauererhöhung auf 35 Stunden über zwei Zusatztanks unter den Tragflächen erreicht.



Weitere interessante Inhalte
Der Bestseller aus Fort Worth Top 10: Die größten F-16-Nutzer

03.08.2017 - Mehr als 4500 Exemplare der Lockheed Martin F-16 Fighting Falcon wurden gebaut. Kaum ein anderer westlicher Überschalljäger kann höhere Stückzahlen vorweisen. Wer hat die meisten von ihren Piloten … weiter

Langstrecken-Fallschirmeinsatz über dem Atlantik USAF rettet deutsche Segler aus Seenot

11.07.2017 - Bei einem Langstrecken-Rettungseinsatz sind Froschmänner der US Air Force am 8. Juli auf dem Atlantik zwei deutschen Seglern zu Hilfe gekommen, von denen einer schwere Brandverletzungen erlitten … weiter

Experimental-Raumgleiter der US Air Force X-37B landet nach 718 Tagen im All in Florida

08.05.2017 - Der geheimnisvolle Raumgleiter X-37B der US Air Force ist nach fast zwei Jahren im Weltraum am Kennedy Space Center in Florida gelandet. … weiter

Ausbildung von Jetpiloten Luftwaffe: 50 Jahre Pilotenschmiede in Sheppard

05.01.2017 - Wer Jetpilot werden möchte, der kommt an Sheppard nicht vorbei. Dort werden junge Flugschüler der Luftwaffe ausgebildet – und das seit 50 Jahren. … weiter

Übung der Royal Air Force Eurofighter der Royal Air Force auf Asientour

02.01.2017 - Für Übungen in Malaysia, Japan und Südkorea verlegte die Royal Air Force acht Eurofighter nach Asien. Die Crews konnten wertvolle Erfahrungen sammeln. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 10/2017

FLUG REVUE
10/2017
11.09.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Pleite: Ausverkauf bei airberlin
60 Jahre Sputnik: Der Beginn der Raumfahrt
Ambulanzflugzeug: Business Jets helfen im Notfall
Triebwerke-Extra: Die Kraftpakete der Zukunft
Flughafen Peking: Wachstum ohne Ende