28.08.2014
FLUG REVUE

Northrop GrummanGlobal Hawk erreicht 100000 Einsatzflugstunden

Der unbemannte Höhenaufklärer RQ-4 hat seit 2001 nun über 100000 Stunden bei Einsätzen absolviert. Unterdessen geht die Entwicklung neuer Fähigkeiten weiter.

RQ-4B Block 30 USAF 2011

Allein die US Air Force hat mit ihren Global Hawks inzwischen fast 90000 Flugstunden im Einsatz absolviert (Foto: Northrop Grumman/Radecki).  

 

Laut Northrop Grumman entfallen auf die Global Hawks der US Air Force fast 90 Prozent der Stundenzahl während der Rest von BAMS-Demonstartor der US Navy beigesteuert wurde. Inklusive Test- und Trainingsmissionen waren die RQ-4 nun rund 120000 Stunden in der Luft.

Nach dem schnellen Einsatz über Afghanistan im Anschluss an die Anschläge vom 11. September 2001 wurden die RQ-4 auch über Libyen, dem Irak und Nigeria verwendet.

Unterdessen setzt Northrop Grumman in Edwards AFB die Testflüge für die Einführung des MP-RTIP-Radars (Multi-Platform Radar Technology Insertion Program) fort. Unter anderem wurden neue Betriebsarten für die Seeüberwachung erprobt. Dies ist im Hinblick auf den Einsatz der NATO AGS-Flugzeuge über dem Mittelmeer und der Arktis relevant.

Zudem wurde bei sehr langen Flügen von über 30 Stunden die Interoperabilität der Global-Hawk-Systeme mit den neuesten Bodenstationen der US Air Force (Distributed Common Ground System) überprüft.

Der allererste Global Hawk flog am 18. Februar 1998, damals noch unter der Ägide von Ryan Aeronautical. Dieses Fluggerät (AV1) ist nach wie vor aktiv, und zwar bei der NASA, die es seit 2010 für Forschungsmissionen verwendet. AV1 erreichte nun den 100. Flug in Diensten der NASA.



Weitere interessante Inhalte
Jet-Dinosaurier Top 10: Die ältesten aktiven Kampfflugzeugtypen

10.08.2017 - Kaum zu glauben trotz aller High-Tech-Programme: Noch immer befinden sich einige aus den 50er Jahren stammende Kampfflugzeug-Entwürfe im aktiven Einsatz. … weiter

Alle Typen im Detail Die Flugzeuge der Schweizer Luftwaffe

19.07.2017 - Die Schweizer Luftstreitkräfte setzen für ihre Aufgaben mehr als ein Dutzend verschiedene Muster ein. … weiter

US Air Force RQ-4 nach Yokota verlegt

02.05.2017 - Der erste Global Hawk der USAF ist auf der Basis Yokota bei Tokio eingetroffen. Fünf der Aufklärungsdrohnen sollen dort bis Oktober stationiert werden. … weiter

Elektronische Aufklärung Bundeswehr soll Triton-Drohne erhalten

08.03.2017 - Der Generalinspekteur der Bundeswehr hat nun offiziell entschieden, die Northrop Grumman MQ-4C Triton mit dem Aufklärungssystem ISIS zu beschaffen. … weiter

Hohe Reichweite und Detailtreue RQ-4 testet Aufklärungskamera MS-177

02.03.2017 - Northrop Grumman hat mit der Flugerprobung der weitreichenden Multispektralkamera MS-177 in der RQ-4 Global Hawk begonnen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot