09.03.2011
FLUG REVUE

Global Hawk und Proteus im Formationsflug simulieren Luftbetankung

Northrop Grumman bereitet die autonome Luftbetankung von zwei RQ-4 in großer Höhe vor.

Global Hawk + Proteus

Im Januar 2011 demonstrierten ein Global Hawk und Proteus (hinten) den Formationsflug in großer Höhe (Foto: Northrop Grumman).  

 

So eng sind zwei Flugzeuge in großer Höhe wohl noch nie hintereinander hergeflogen: bis auf zwölf Meter näherte sich die bei Scaled Composites gebaute Proteus in 13700 Metern Höhe einem RQ-4A Global Hawk der NASA. Die simulierte Luftbetankung beinhaltete nicht nur Tests der Stabilität in enger Formation sondern auch Ausweichmanöver.

Mit dem Flug wurden die Vorarbeiten für die nun für Frühjahr 2012 geplante Luftbetankung eines Global Hawk durch einen anderen fortgesetzt. Ziel ist eine Flugzeit des Höhenaufklärers von einer Woche.

Für dieses KQ-X-Programm erhielt Northrop Grumman im Juli 2010 einen Auftrag der militärischen Forschungsbehörde DARPA im Wert von 33 Millionen Dollar (23 Mio. Euro).

Die Versuche werden mit den beiden RQ-4A der NASA durchgeführt. Beteiligt ist auch Cobham, das das Schlauchsystem liefert. Der Kraftstofffluss ist dabei anders als gewohnt: Der hintere Global Hawk pumpt den Sprit über eine Sonde in der Nase in den Schlauch der vorderen Maschine.



Weitere interessante Inhalte
Neue Übernahme Northrop Grumman kauft Orbital ATK

19.09.2017 - Northrop Grumman hat überraschend angekündigt, Orbital ATK für 7,8 Milliarden Dollar in bar zu erwerben, plus Übernahme von Schulden in Höhe von 1,4 Milliarden Dollar. Die Transaktion wird … weiter

Jet-Dinosaurier Top 10: Die ältesten aktiven Kampfflugzeugtypen

10.08.2017 - Kaum zu glauben trotz aller High-Tech-Programme: Noch immer befinden sich einige aus den 50er Jahren stammende Kampfflugzeug-Entwürfe im aktiven Einsatz. … weiter

Alle Typen im Detail Die Flugzeuge der Schweizer Luftwaffe

19.07.2017 - Die Schweizer Luftstreitkräfte setzen für ihre Aufgaben mehr als ein Dutzend verschiedene Muster ein. … weiter

US Air Force RQ-4 nach Yokota verlegt

02.05.2017 - Der erste Global Hawk der USAF ist auf der Basis Yokota bei Tokio eingetroffen. Fünf der Aufklärungsdrohnen sollen dort bis Oktober stationiert werden. … weiter

Elektronische Aufklärung Bundeswehr soll Triton-Drohne erhalten

08.03.2017 - Der Generalinspekteur der Bundeswehr hat nun offiziell entschieden, die Northrop Grumman MQ-4C Triton mit dem Aufklärungssystem ISIS zu beschaffen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 10/2017

FLUG REVUE
10/2017
11.09.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Pleite: Ausverkauf bei airberlin
60 Jahre Sputnik: Der Beginn der Raumfahrt
Ambulanzflugzeug: Business Jets helfen im Notfall
Triebwerke-Extra: Die Kraftpakete der Zukunft
Flughafen Peking: Wachstum ohne Ende