18.09.2015
FLUG REVUE

Black Hornet und Desert Hawk 3Großbritannien kauft mehr Mini-Drohnen

Das Verteidigungsministerium in London hat angekündigt, weitere 23 Millionen Pfund in die Beschaffung von kleinen Aufklärungsdrohnen für das Heer zu investieren.

Desert Hawk III von Lockheed Martin 2015

Das britische Heer hat bereits über 500 Desert Hawk III gekauft, von denen aber auch viele im Einsatz verloren gingen (Foto: Crown Copyright).  

 

Das Geld fließt in zusätzliche Black Hornet von Prox Dynamics aus Norwegen und Desert Hawk 3 von Lockheed Martin. Beide handgestarteten Systeme werden in Afghanistan verwendet. Sie erreichten im August ihre volle Einsatzbereitschaft.

Die nur handgroßen, mit einem Rotor bestückten Black Hornets sind „Nano“-Drohnen – eine Klasse, die die Briten als erstes Land in den Einsatz brachten. Die batteriegetriebene Desert Hawk 3 wiegt 3,6 kg und hat eine Flugdauer von bis zu 90 Minuten.



Weitere interessante Inhalte
Die Riesen der Lüfte Top 10: Die größten Flugzeuge der Welt

07.09.2017 - Schneller, höher, weiter: Die Entwicklung der Luftfahrt ist und war immer von Rekorden geprägt. Eine besondere Rolle nehmen seit jeher Großflugzeuge ein. … weiter

Jets im Geschwindigkeitsrausch Top 10: Die schnellsten Flugzeuge der Welt

04.09.2017 - Nationales Prestige und technisches Knowhow: Nicht nur die Supermächte lieferten sich einen Wettstreit um immer neue Geschwindigkeitsrekorde. … weiter

NASA Auf der Suche nach dem nächsten X-Flugzeug

23.08.2017 - US-Luftfahrtunternehmen haben fünf Konzepte für neue Versuchsflugzeuge erarbeitet. Nun hat die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde NASA die nächste Ausschreibungsrunde eingeläutet. … weiter

Neuer Seezielflugkörper Erster kompletter LRASM-Testflug von der B-1B

22.08.2017 - Die Long Range Anti-Ship Missile von Lockheed Martin hat ihren ersten kompletten Testflug bis zum Einschlag im Ziel absolviert. Startplattform war eine B-1B Lancer. … weiter

Künftige bemannte Raumkapsel "Power on" für die Orion

22.08.2017 - Ingenieure von Lockheed Martin und der US-Raumfahrtbehörde NASA haben dem Crew-Modul der Orion-Kapsel Leben eingehaucht: Erstmals wurden Kernsysteme angeschaltet und getestet. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 10/2017

FLUG REVUE
10/2017
11.09.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Pleite: Ausverkauf bei airberlin
60 Jahre Sputnik: Der Beginn der Raumfahrt
Ambulanzflugzeug: Business Jets helfen im Notfall
Triebwerke-Extra: Die Kraftpakete der Zukunft
Flughafen Peking: Wachstum ohne Ende

Be a pilot