21.05.2014
FLUG REVUE

ILAHeron TP: Airbus will UAV von IAI der Bundeswehr anbieten

Airbus Defence & Space und Israel Aerospace Industries wollen eine Kooperationsvereinbarung zur Bereitstellung von UAVs für die Bundeswehr schließen.

Heron TP

Die Heron TP ist in Israel im Einsatz (Foto: IAI).  

 

Eigentlich sollte der Vertrag am Mittwoch auf der ILA in Berlin unterzeichnet werden, doch die für 16:00 Uhr angesetzte Zeremonie fand nicht statt, da Bernhard Gerwert, Chef von Airbus D&S, länger als gedacht mit der Begleitung der Verteidigungsministerin auf der Messe beschäftigt war.

Laut Airbus Defence & Space basiert der Vorschlag der Firmen für eine MALE-Überbrückungslösung „auf dem Heron TP.... Airbus und IAI bieten zwei Optionen für die Überbrückungslösung an: eine Kaufoption sowie die Möglichkeit der Fortführung des erfolgreichen Leasingkonzepts. Die Leasingvariante würde es Deutschland ermöglichen, die Verantwortung für Wartungsarbeiten, Ersatzteillogistik und Betrieb bei der Industrie zu belassen. Wei bereits heute könnte sie sich somit vollständig auf die Erfüllung ihrer Mission konzentrieren und sich dbei auf eine vertraglich garantierte Verfügbarkeit verlassen.“

Aus Sicht von Airbus ist der Heron-TP-Vorschlag „eine risikoarme Lösung für Deutschland bis zur Fertigstellung einer europäischen Eigenentwicklung“ um 2020. IAI sieht für die Zertifizierung der Heron TP in Deutschland „keine Hindernisse“. Die Lieferung sei innerhalb von 24 Monaten möglich.

Konkurrent von Heron TP ist wie bei einer ähnlichen Ausschreibung vor fünf Jahren der Predator B von General Atomics (RUAG als deutscher Partner).

Verteidigunsministerin Ursula von der Leyen sieht derweil „keinen Entscheidungsdruck“ beim Thema Drohnen. Laut Koalitionsvertrag sei zwar die Entwicklung einer europäischen Drohne zu prüfen. Im Sommer stehe aber zunächst die Debatte im Parlament und in der Öffentlichkeit auf der Agenda – „und genau diese einzelnen Schritte werden wir auch so einhalten.“



Weitere interessante Inhalte
Internationale Luftfahrtmesse Berlin ILA ist 2018 im April

27.02.2017 - Die ILA Berlin Air Show findet 2018 vom 25. bis 29. April auf dem Berlin ExpoCenter Airport statt. … weiter

Französischer Luftfahrt- und Rüstungskonzern Safran steigert Umsatz und Gewinn

24.02.2017 - Der französische Technologiekonzern hat seine selbst gesteckten Ziele im Geschäftsjahr 2016 erreicht und erwartet für dieses Jahr weiteres Wachstum. … weiter

Armée de l´Air Patrouille de France plant große US-Tour

23.02.2017 - Die Patrouille de France wird ab Mitte März für rund sechs Wochen auf eine große Tour durch die USA gehen. Offizielle Anlass ist der 100. Jahrestag des Entritts der Vereinigten Staaten in den Ersten … weiter

Triebwerkshersteller aus München MTU will Invesitionsphase 2017 abschließen

23.02.2017 - MTU Aero Engines steigerte im vergangenen Geschäftsjahr erneut Umsatz und Gewinn. Nach großen Investitionen in neue Programme in den vergangenen Jahren will das Unternehmen in die Konsolidierung … weiter

Neue Zieldrohne der USAF QF-16 fliegt in Holloman

22.02.2017 - Nach dem Hauptverband in Tyndall AFB wird nun auch das Detachment 1 der 82nd ATRS in Holloman AFB mit QF-16-Zieldrohnen ausgestattet. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
06.02.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus gegen Boeing
- Letzter Flug der QF-4
- Flybe expandiert
- X-Planes der NASA
- Watt-Flughafen Barra
- Erfolgsmodell Suchoi Su-30
- Datenrelaissystem im All

aerokurier iPad-App