21.05.2014
FLUG REVUE

ILAHeron TP: Airbus will UAV von IAI der Bundeswehr anbieten

Airbus Defence & Space und Israel Aerospace Industries wollen eine Kooperationsvereinbarung zur Bereitstellung von UAVs für die Bundeswehr schließen.

Heron TP

Die Heron TP ist in Israel im Einsatz (Foto: IAI).  

 

Eigentlich sollte der Vertrag am Mittwoch auf der ILA in Berlin unterzeichnet werden, doch die für 16:00 Uhr angesetzte Zeremonie fand nicht statt, da Bernhard Gerwert, Chef von Airbus D&S, länger als gedacht mit der Begleitung der Verteidigungsministerin auf der Messe beschäftigt war.

Laut Airbus Defence & Space basiert der Vorschlag der Firmen für eine MALE-Überbrückungslösung „auf dem Heron TP.... Airbus und IAI bieten zwei Optionen für die Überbrückungslösung an: eine Kaufoption sowie die Möglichkeit der Fortführung des erfolgreichen Leasingkonzepts. Die Leasingvariante würde es Deutschland ermöglichen, die Verantwortung für Wartungsarbeiten, Ersatzteillogistik und Betrieb bei der Industrie zu belassen. Wei bereits heute könnte sie sich somit vollständig auf die Erfüllung ihrer Mission konzentrieren und sich dbei auf eine vertraglich garantierte Verfügbarkeit verlassen.“

Aus Sicht von Airbus ist der Heron-TP-Vorschlag „eine risikoarme Lösung für Deutschland bis zur Fertigstellung einer europäischen Eigenentwicklung“ um 2020. IAI sieht für die Zertifizierung der Heron TP in Deutschland „keine Hindernisse“. Die Lieferung sei innerhalb von 24 Monaten möglich.

Konkurrent von Heron TP ist wie bei einer ähnlichen Ausschreibung vor fünf Jahren der Predator B von General Atomics (RUAG als deutscher Partner).

Verteidigunsministerin Ursula von der Leyen sieht derweil „keinen Entscheidungsdruck“ beim Thema Drohnen. Laut Koalitionsvertrag sei zwar die Entwicklung einer europäischen Drohne zu prüfen. Im Sommer stehe aber zunächst die Debatte im Parlament und in der Öffentlichkeit auf der Agenda – „und genau diese einzelnen Schritte werden wir auch so einhalten.“



Weitere interessante Inhalte
General Atomics MQ-9B SkyGuardian Militärdrohne absolviert 48-stündigen Ausdauerflug

26.05.2017 - Eine Militärdrohne des US-amerikanischen Rüstungsunternehmens General Atomics absolvierte einen zwei Tage dauernden Testflug. Das Muster MQ-9B soll für die Luftnahunterstützung eingesetzt werden. … weiter

Zivile Frachtversion der Hercules Erstflug der LM-100J in Marietta

25.05.2017 - Der erste Lockheed Martin LM-100J-Frachter hob am Donnerstag in Marietta zu seinem Erstflug ab, der an die drei Stunden dauerte. … weiter

Modernisierungsprogramm Saudische E-3A erhalten Radar-Verbesserungen

24.05.2017 - Das Radar System Improvement Program für die fünf Boeing E-3A AWACS der saudischen Luftstreitkräfte ist abgeschlossen worden. … weiter

Teil eines Rekord-Rüstungdeals 150 Black Hawks für Saudi-Arabien

21.05.2017 - Beim Besuch von US-Präsident Trump in Riad wurde ein großes Waffengeschäft vereinbart, zu dem auch UH-60-Hubschrauber von Sikorsky gehören. … weiter

Neue Version für den Export Kampfhubschrauber Harbin Z-19E fliegt

19.05.2017 - Bei AVIC Harbin Aircraft Industries hat der Z-19E am Donnerstag seinen offiziellen Erstflug absolviert. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App