05.09.2012
FLUG REVUE

ILA: Rheinmetall präsentiert erstmals hybrides Fluggerät

Rheinmetall Airborne Systems zeigt auf der UAS-Plaza ein neues Konzept im Bereich der taktischen Drohnen, welches Eigenschaften eines Hubschraubers und Flächenflugzeugs in sich vereint.

Rheinmetall Ocean

Rheinmetall Airborne Systems arbeitet an einem neuen Hybrid-UAV in der Gewichtsklasse um 150 kg (Zeichnung: Rheinmetall).  

 

Das taktische unbemannte Fluggerät wird zusammen mit Swiss UAV entwickelt. Als Eckdaten wird eine Flugdauer von acht Stunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 220 km/h genannt. Die Nutzlast soll bei 30 kg liegen. Eine Turbine erzeugt Strom für die elektrisch angetriebenen Rotoren und den Schubpropeller.

Laut Rheinmetall Airborne Systems will man zusammen mit den bestehenden Fluggeräten „eine Produktfamilie begründen, die Erfahrungen aus dem Einsatz mit aktuellen technischen Innovationen verbindet“.

Rheinmetall Airborne Systems stellt das unbemannte Aufklärungssystem KZO (Kleinfluggerät Zielortung) her, das der Bundeswehr wertvolle Dienste in Afghanistan leistet.

Im Rahmen des SAATEG-Programms (System für die Abbildende Aufklärung in der Tiefe des Einsatzgebietes) stellt Rheinmetall Airborne Systems der Bundeswehr seit 2010 mit dem System Heron ein weitreichendes, unbemanntes, fliegendes Aufklärungssystem für den Einsatz in Afghanistan zur Verfügung. Heron hat bislang mehr als 10.000 Flugstunden im Einsatzgebiet absolviert und wird für mindestens zwei weitere Jahre vor Ort bleiben.

Zum Messeauftritt des Unternehmens gehört auch die OPALE (optionally piloted, long endurance), eine zweimotorige DA-42, die in Zukunft wahlweise bemannt oder unbemannt eingesetzt werden kann.

Mit Wirkung zum 1. Juli 2012 hat Rheinmetall seinen bisherigen Produktbereich Flugsysteme in das Joint Venture „Rheinmetall Airborne Systems“ mit Cassidian als Partner eingebracht.



Weitere interessante Inhalte
Neuer Militärtransporter Iljuschin Il-112W im Bau

02.12.2016 - Das Flugzeugwerk in Woronesch hat den Rumpf für die erste Il-112W zusammengebaut. Der Prototyp des neuen Militärtransporters soll Mitte 2017 zum Erstflug starten. … weiter

Schulungszentrum Erste japanische F-35 in Luke AFB

01.12.2016 - Wie andere ausländische Kunden bildet auch Japan seine F-35-Piloten in Luke AFB aus. Das erste Flugzeug ist nun beim 944 Fighter Wing eingetroffen. … weiter

Industrieverband mit neuem Präsidenten Klaus Richter wird neuer BDLI-Chef

01.12.2016 - Mit dem Jahresbeginn wird Dr. Klaus Richter neuer BDLI-Präsident. Richter ist Konzern-Leiter des Einkaufs bei der Airbus Group und Vorsitzender der Geschäftsführung der Airbus Operations GmbH in … weiter

Pleiten, Pech und Pannen Top 10: Die spektakulärsten Flugzeuge, die nie flogen

01.12.2016 - Senkrechtstarter, Stealth-Jäger, Mach 3 schnelle Jäger: Die Luftfahrtgeschichte ist voll von interessanten, aber erfolglosen Flugzeugprojekten, die trotz fortgeschrittener Entwicklung nie aus eigener … weiter

Luke AFB F-35 trainiert mit F-16

30.11.2016 - Beim 56th Fighter Wing der US Air Force werden gemeinsame Übungseinsätze von Fighting Falcon und Lightning II geflogen. Ziel ist eine optimale Koordination der aus unterschiedlichen Generationen … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App