ILA verspricht hochkarätiges UAS-Konferenz- und Workshop-Programm

Mit dem neu geschaffenen UAS-Segment (Unmanned Aircraft Systems) versucht die ILA 2012 einem international aufstrebenden Technologiebereich eine eigene Plattform zu bieten.

ILA Gelände Artist

Die ILA findet 2012 auf einem neuen Messegelände statt (Illustration: Messe Berlin).  

 

Zu den Bemühungen der Veranstalter zählt ein Konferenz- und Workshop-Programm, das am 12. September vormittags durch das UAS-Symposium des Bundesverbandes der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie e.V. (BDLI) eröffnet wird. An dieser Veranstaltung werden hochrangige deutsche und internationale Vertreter aus Ministerien, Industrie und Militär teilnehmen, heißt es.

Am Nachmittag des 12. Septembers führt die Armed Forces Communications and Electronics Association  (AFCEA) ein Forum durch zum Thema „Der Einfluss moderner IT/Sensorik auf die Plattform- und Systemauslegung von UAS“.

Die Interessen-Vereinigung Unmanned Aerial Vehicle Deutschland, Austria, Confoederatio Helvetica (UAV DACH) wird am 13. September ganztägig eine Konferenz zu den Aspekten der Integration von UAS in den zivil genutzten Luftraum abhalten.

Abschließend werden am 14. September zwei UAS-Workshops mit internationaler Beteiligung von Industrie und Forschungseinrichtungen aus den Gebieten „Anwendungen von UAS“ (vormittags) und „Forschung und Innovation“ (nachmittags) durchgeführt.

Die unterschiedlichsten zivilen und militärischen unbemannten Fluggeräte, angeblich inklusive mehrerer Premieren, sind im Freigelände auf der neuen UAS-Plaza und bei der Bundeswehr, innerhalb des UAS-Pavillons in der Halle 3 sowie bei zahlreichen Ausstellern in den Hallen zu besichtigtigen.

Mehr zum Thema:
Militärluftfahrt

KS



Diesen Artikel kommentieren 

Weitere interessante Inhalte
Mehr Aktivität NATO: Russische Flugzeuge trainieren über Ostsee und Atlantik

30.10.2014 - Das Allied Command Operations der Allianz vermeldete am Dienstagabend ein „ungewöhnliches Niveau an Aktivität“ von russischen Flugzeugen im internationalen Luftraum über der Ostsee, dem Schwarzen Meer … weiter

Airbus Defence & Space Mexiko bestellt weitere C295

29.10.2014 - Mexiko hat mit Airbus Defence & Space einen Vertrag über den Kauf von zwei weiteren mittelschweren Transportflugzeugen vom Typ Airbus C295 für die mexikanische Marine unterzeichnet. … weiter

Airbus Defence & Space Neue Störsender für Learjets der GFD

29.10.2014 - Airbus Defence & Space modernisiert die Radar-Störsysteme, die die Bundeswehr zur Ausbildung von Radar-Operateuren und Piloten einsetzt. … weiter

Insitu ScanEagle 2 vorgestellt

29.10.2014 - Der amerikanische UAV-Hersteller präsentiert auf der Euronaval in Paris erstmals seine ScanEagle 2, die mehr Sensornutzlast bieten soll. … weiter

Erfolgstriebwerk von Pratt & Whitney Canada PT6-Familie erreicht 400 Millionen Flugstunden

29.10.2014 - Mit nun 400 Millionen Flugstunden hat die PT6-Familie von Pratt & Whitney Canada mehr als alle anderen Turboprop- und Wellenleistungstriebwerke absolviert. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

Frage des Monats

Welches Thema ist Ihr Favorit in der FLUG REVUE 11-2014?


Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.











alle Ergebnisse


FLUG REVUE 11/2014

FLUG REVUE
11/2014
13.10.2014

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- A320neo fliegt
- Extra Aerospace in Germany
- Hercules C-130J
- Cessna Citation X+
- KLM im Umbruch
- Air14 in Payerne
- ESA-Sonde Rosetta
- Interview Air Service Berlin

aerokurier iPad-App