09.07.2012
FLUG REVUE

MBDA-Konzeptstudien für UAV-Bewaffnung

MBDA untersucht derzeit ein neues Waffenkonzept, das „Effekte auf Abruf“ für unbemannte Fluggeräte im Jahr 2030 und darüber hinaus bieten soll.

Vigilus

Vigilus von MBDA soll das Aufklärungs-UAV Caelus und die Lenkwaffe Gladius (rechts) umfassen (Illustration: MBDA)  

 

Unter dem Namen CVS301 Vigilus sind verschiedene Komponenten zusammengefasst, darunter natürlich eine Kontrollstation, von der aus mehrere der Lenkwaffen  werden können.

An UAVs, bemannten Flugzeugen oder eventuell sogar Luftschiffen wird dann der Waffenträger Armatus installiert. Dieser beinhaltet Avionik für die Steuerung der Lenkwaffen, zum Beispiel die Einstellung der Sprengwirkung vor dem Start.

Zwei verschiedene Flugkörper sollen verwendet werden: Die 100 Kilogramm schwere Aufklärungsflugkörper Caelus (100 kg) und die kleine Lenkwaffe Gladius (7 kg). Caelus soll von einem Elektromotor angetrieben werden, um in geringer Höhe etwa zwei Stunden lang Überwachungsmissionen zu fliegen. Gladius verfügt über einen Raketenmotor als Booster und gleitet dann mit ausklappbaren Flügeln bis zu 30 Kilometer zum Ziel.

Das Vigilus-Waffensystem besitzt laut MBDA ein flexibles und anpassbares Steuerungssystem. Es kann direkt von Bodentruppen koordiniert werden, so dass mehrere Ziele außerhalb der Sichtlinie in urbanem und offenem Gelände bekämpft werden können. Es kann aber auch von einem Bediener in der UAV-Bodenleitstelle gesteuert werden.

CVS301 Vigilus ist das jüngste Ergebnis des Concept Vision Projekts von MBDA, mit dem sich das Unternehmen bei der Erforschung der Rolle von innovativen Flugkörpersystemen für die Kampfeinsätze von morgen eine Führungsposition erworben will. Concept Visions, welches sich jetzt in seinem dritten Jahr befindet, ist eine unternehmensweite Initiative mit dem Ziel, Schlüsseltechnologien und ihre Integration in Waffensysteme über 2030 hinaus zu entwickeln, um Kernbereiche des Verteidigungsmarkts von morgen zu gestalten.



Weitere interessante Inhalte
Aufklärungsbehälter Elbit Condor 2 für Kunden in Asien

29.03.2017 - Elbit hat einem Land im „asiatisch-pazifischen Raum“ zusätzliche Condor-2-Aufklärungsbehälter im Wert von 75,5 Millionen Euro verkauft. … weiter

Europäisches Forschungsprogramm A400M: Bremstests auf nasser Piste

29.03.2017 - Im Rahmen des EU-Projekts Future Sky Safety wurde ein A400M-Transporter in Twente für Bremsversuche auf nasser Startbahn verwendet. … weiter

Taktisches Lufwaffengeschwader 33 Taurus-Schuss in Südafrika

28.03.2017 - Während der Übung „Two Oceans“ hat ein Tornado der Luftwaffe erstmals einen komplett überholten Taurus-Marschflugkörper verschossen. … weiter

Große USA-Tour Patrouille de France über New York

27.03.2017 - Das Kunstflugteam der Armée de l´Air hat seine große USA-Tour begonnen und in New York die Freiheitsstatue überflogen. … weiter

Heeresflieger bei MINUSMA in Mali Tiger in Gao angekommen

26.03.2017 - Am Samstagnachmittag trafen die ersten beiden Tiger des Kampfhubschrauberregiments 36 in Gao im Norden Malis ein. Sie werden im Rahmen der UN-Mission MINUSMA eingesetzt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App