19.09.2014
FLUG REVUE

UAV der US NavyTriton fliegt nach Patuxent River

Northrop Grumman hat einen wichtigen Schritt im MQ-4C-Entwicklungsprogramm geschafft und die erste Triton von Kalifornien zum Navy-Testzentrum Patuxent River überführt.

MQ-4C Triton erste Landung Patuxent River 2014

Nach der Überführung aus Palmdale setzt die MQ-4C Triton ihr Flugtestprogramm nun in Patuxent River fort (Foto: US Navy).  

 

Die Überführung war der längste der bisher 16 Flüge der Triton, die seit Mai 2013 ein Programm für grundlegende Systemtests und die Erkundung des Flugbereichs absolviert hatte. Voraussetzung für den Langstreckenflug (6090 Kilometer) war die Fertigstellung eines wesentlichen Softwarepakets, das die Breitband-Kommunikation über Satellitenfunk ermöglichte. So konnte das Navy Systems Integration Lab in Patuxent River (NSIL) bald nach dem Start die Kontrolle übernehmen.

Nach der Ankunft im Navy-Testzentrum steht für die erste Triton nun die Integration der Sensoren auf dem Plan, was einige Wochen dauern wird. Nach der ersten MQ-4C sollen in den kommenden Wochen noch zwei weitere Prototypen von Palmdale nach Patuxent River fliegen. Vor ihnen liegen etwa 2000 Testflugstunden, um bis Frühjahr 2018 eine vorläufige Einsatzbereitschaft mit zwei der UAVs zu ermöglichen.



Weitere interessante Inhalte
Senkrechtstarter für kleine Schiffe Northrop Grumman baut Tern

29.11.2016 - Bei Northrop Grumman läuft die Entwicklung des unbemannten Aufklärungsflugzeugs Tern für die US Navy. Scaled Composites hat erste Teile gebaut. … weiter

US Marine Corps Prowler-Staffel kehrt von ihrem letzten Einsatz zurück

19.10.2016 - Die Störflugzeug-Staffel VMAQ-4 des USMC ist nach sechs Monaten in der Türkei zu ihrem Stützpunkt in Cherry Point zurückgekehrt. … weiter

Militärische Giganten Top 10: Die schwersten Bomber der Welt

26.09.2016 - Schon seit der Frühzeit der Luftfahrt waren die Bomber meist die größten und schwersten Flugzeuge. … weiter

Radaraufklärer der USAF E-8 Joint STARS erreicht eine Million Flugstunden

20.09.2016 - Die Joint-STARS-Flotte der US Air Force hat bei einem Flug in Nahost den Meilenstein von einer Million Flugstunden erreicht. … weiter

Nächster Stealth-Bomber B-21 heißt jetzt Raider

19.09.2016 - Die US Air Force hat am Montag offiziell den Namen für ihren in Entwicklung stehenden B-21-Bomber bekannt gegeben. Der „Angreifer“ soll an die Doolittle Raider von 1942 erinnern. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App