11.09.2012
FLUG REVUE

NATO AGS: Erstflug im September 2015

Das NATO AGS-Programm ist am 1. Juni offiziell gestartet. Bis September 2015 will Hauptauftragnehmer Northrop Grumman die nur minimal modifizierte Block-40-Version des Global Hawk in die Luft bringen.

AGS Sigonella

Das AGS-Sysem der NATO wird seine Heimatbasis in Sigonella auf Sizilien haben (Zeichnung: Northrop Grumman).  

 

Da man bei Alliance Ground Surveillance-Programm weitgehend auf vorhandene Systeme zurückgreift, ist Programmmanager Matt Copija zuversichtlich, den Zeitplan einhalten zu können. Dieser sieht den Erstflug in Palmdale im September 2015 und die erste Lieferung auf die Haupteinsatzbasis Sigonella auf Sizilien im Frühjahr 2016 vor. Alle fünf bestellten AGS-Fluggeräte sollen 60 Monate nach Programmstart ausgeliefert sein.

Neben der Lieferung der Global Hawks geht es bei AGS auch um die Entwicklung des Bodensegments, bei dem Cassidian die führende Rolle spielt. Das Unternehmen ist auch direkt für die Abwicklung der Unteraufträge in seinem Zuständigkeitsbereich verantwortlich, während Northrop Grumman zum Beispiel nur mit Firmen in Norwegen und Luxemburg zu tun hat. Als weitere Firma ist noch Selex an Bord, die Subunternehmen in Bulgarien und Rumänien führt.

Insgesamt 13 Nationen beteiligen sich derzeit an dem auf 1,7 Milliarden Dollar veranschlagten Programm. Weitere Länder (und mehr Geld) sind aber immer willkommen, denn bis zur Vertragsunterzeichnung schrumpfte die Fluggeräteflotte auf fünf Global Hawks zusammen, mit denen nach wie vor zwei geografisch auseinander gelegene Überwachungsgebiete abgedeckt werden sollen.

AGS ist wie die RQ-4B Block 40 der US Air Force mit dem MP-RTIP-Bodenüberwachungsradar ausgerüstet. Dieses steht auf der ITAR-Liste, das heißt Wartung und Upgrades dürfen ausschließlich von US-Personal vorgenommen werden. Zugelassen werden die AGS-Fluggeräte übrigens in Italien, das bereits signalisiert hat, die US-Standards zu übernehmen.



Weitere interessante Inhalte
Alle Typen im Detail Die Flugzeuge der Schweizer Luftwaffe

19.07.2017 - Die Schweizer Luftstreitkräfte setzen für ihre Aufgaben mehr als ein Dutzend verschiedene Muster ein. … weiter

US Air Force RQ-4 nach Yokota verlegt

02.05.2017 - Der erste Global Hawk der USAF ist auf der Basis Yokota bei Tokio eingetroffen. Fünf der Aufklärungsdrohnen sollen dort bis Oktober stationiert werden. … weiter

Elektronische Aufklärung Bundeswehr soll Triton-Drohne erhalten

08.03.2017 - Der Generalinspekteur der Bundeswehr hat nun offiziell entschieden, die Northrop Grumman MQ-4C Triton mit dem Aufklärungssystem ISIS zu beschaffen. … weiter

Hohe Reichweite und Detailtreue RQ-4 testet Aufklärungskamera MS-177

02.03.2017 - Northrop Grumman hat mit der Flugerprobung der weitreichenden Multispektralkamera MS-177 in der RQ-4 Global Hawk begonnen. … weiter

„Tigertails“ in Iwakuni US Navy verlegt E-2D nach Japan

07.02.2017 - Die amerikanische Marine hat ihre erste mit Advanced Hawkeyes ausgerüstete Staffel nach Iwakuni verlegt. Sie ist nun Teil des Carrier Air Wing 5. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 08/2017

FLUG REVUE
08/2017
10.07.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Stratolaunch: Das größte Flugzeug der Welt
Atlanta: Der größte Flughafen der Welt
Paris Air Show: Die größte Luftfahrtschau der Welt
Transall: Abschied von Penzing


aerokurier iPad-App