29.07.2016
FLUG REVUE

Northrop GrummanGlobal Hawk erreicht 200000 Flugstunden

Der unbemannte Höhenaufklärer RQ-4 hat seit dem Erstflug 1998 nun über 200000 Flugstunden geschafft. Diese wurden überwiegend von Maschinen der USAF absolviert.

RQ-4 ca 2016 USAF

Northrop Grumman arbeitet daran, neue Sensoren in den Global Hawk zu integrieren und so die Zukunft des Systems bei der US Air Force zu sichern (Foto: Northrop Grumman).  

 

Zum ersten Mal ging die RQ-4 nach den Anschlägen vom 11. September 2001 in den Einsatz, um Ziele in Afghanistan zu suchen. Inzwischen wird er bei vielen US-Operationen verwendet. Dazu kommen Hilfseinsätze wie bei Waldbränden über Kalifornien, bei einem Tsunami über Japan oder nach dem Erdbeben in Haiti. Die NASA nutzt den Global Hawk regelmäßig für die Atmosphärenforschung und Wetterbeobachtung.

Neben der US Air Force und der NASA hat auch die US Navy einige Global Hawks. Ihre Flotte wird mit der MQ-4 ausgebaut. Dazu kommen einige Flugstunden des Euro Hawk und der AGS-Version für die NATO, die derzeit in Entwicklung ist.

Bei der USAF flogen zunächst sieben Global Hawks der Version Block 10. Es folgte die Block 20 mit optischen Sensoren und die Block 30 mit einem Mix aus optischen und Radarsensoren. Die Block-40-Variante trägt ein Seitensichtradar (Radarkarten und Verfolgung von Bewegtzielen). Insgesamt stehen derzeit etwa 30 Flugzeuge im Einsatz.



Weitere interessante Inhalte
Der Bestseller aus Fort Worth Top 10: Die größten F-16-Nutzer

03.08.2017 - Mehr als 4500 Exemplare der Lockheed Martin F-16 Fighting Falcon wurden gebaut. Kaum ein anderer westlicher Überschalljäger kann höhere Stückzahlen vorweisen. Wer hat die meisten von ihren Piloten … weiter

Langstrecken-Fallschirmeinsatz über dem Atlantik USAF rettet deutsche Segler aus Seenot

11.07.2017 - Bei einem Langstrecken-Rettungseinsatz sind Froschmänner der US Air Force am 8. Juli auf dem Atlantik zwei deutschen Seglern zu Hilfe gekommen, von denen einer schwere Brandverletzungen erlitten … weiter

Experimental-Raumgleiter der US Air Force X-37B landet nach 718 Tagen im All in Florida

08.05.2017 - Der geheimnisvolle Raumgleiter X-37B der US Air Force ist nach fast zwei Jahren im Weltraum am Kennedy Space Center in Florida gelandet. … weiter

Ausbildung von Jetpiloten Luftwaffe: 50 Jahre Pilotenschmiede in Sheppard

05.01.2017 - Wer Jetpilot werden möchte, der kommt an Sheppard nicht vorbei. Dort werden junge Flugschüler der Luftwaffe ausgebildet – und das seit 50 Jahren. … weiter

Übung der Royal Air Force Eurofighter der Royal Air Force auf Asientour

02.01.2017 - Für Übungen in Malaysia, Japan und Südkorea verlegte die Royal Air Force acht Eurofighter nach Asien. Die Crews konnten wertvolle Erfahrungen sammeln. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot