26.05.2014
FLUG REVUE

Einsatz von der Misawa ABGlobal Hawk erstmals in Japan gelandet

Am Samstag ist zum ersten Mal ein RQ-4 der US Air Force auf der Misawa Air Base eingetroffen. Bis Oktober soll der unbemannte Aufklärer von Japan aus eingesetzt werden.

RQ-4 Misawa first landing 2014

Am 24. Mai 2014 traf landete erstmals eine RQ-4 Global Hawk in Japan. Von Misawa aus sind Aufklärungsflüge im pazifischen Raum geplant (Foto: USAF).  

 

Die Planungen für eine weitere Global-Hawk-Basis wurden im letzten Oktober bekannt gegeben. Misawa soll über den Sommer genutzt werden, um dem regnerischen, stürmischen und gewittrigem Wetter auf Guam zu entgehen. Von der Andersen AFB aus mussten wohl zu viele Flüge gestrichen werden, da die RQ-4 ohne Enteisung nicht in Wolken fliegen kann.

Zudem verspricht sich die USAF von der Verlegung nach Misawa eine noch engere Zusammenarbeit mit den japanischen Streitkräften. Für den Betrieb von zwei bis drei Fluggeräten werden 40 Mann Unterstützungspersonal benötigt, die zur 69th Reconnaissance Group, Detachment 1 gehören.

Mit seiner Flugzeit von 30 Stunden kann der Global Hawk von Misawa aus große Bereiche des Pazifik abdecken und ist zudem näher an „Schurkenstaaten“ wie Nordkorea stationiert.



Weitere interessante Inhalte
Neue Übernahme Northrop Grumman kauft Orbital ATK

19.09.2017 - Northrop Grumman hat überraschend angekündigt, Orbital ATK für 7,8 Milliarden Dollar in bar zu erwerben, plus Übernahme von Schulden in Höhe von 1,4 Milliarden Dollar. Die Transaktion wird … weiter

Jet-Dinosaurier Top 10: Die ältesten aktiven Kampfflugzeugtypen

10.08.2017 - Kaum zu glauben trotz aller High-Tech-Programme: Noch immer befinden sich einige aus den 50er Jahren stammende Kampfflugzeug-Entwürfe im aktiven Einsatz. … weiter

Alle Typen im Detail Die Flugzeuge der Schweizer Luftwaffe

19.07.2017 - Die Schweizer Luftstreitkräfte setzen für ihre Aufgaben mehr als ein Dutzend verschiedene Muster ein. … weiter

US Air Force RQ-4 nach Yokota verlegt

02.05.2017 - Der erste Global Hawk der USAF ist auf der Basis Yokota bei Tokio eingetroffen. Fünf der Aufklärungsdrohnen sollen dort bis Oktober stationiert werden. … weiter

Elektronische Aufklärung Bundeswehr soll Triton-Drohne erhalten

08.03.2017 - Der Generalinspekteur der Bundeswehr hat nun offiziell entschieden, die Northrop Grumman MQ-4C Triton mit dem Aufklärungssystem ISIS zu beschaffen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 10/2017

FLUG REVUE
10/2017
11.09.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Pleite: Ausverkauf bei airberlin
60 Jahre Sputnik: Der Beginn der Raumfahrt
Ambulanzflugzeug: Business Jets helfen im Notfall
Triebwerke-Extra: Die Kraftpakete der Zukunft
Flughafen Peking: Wachstum ohne Ende