16.06.2013
FLUG REVUE

Rüstungsfirmen rufen nach europäischem MALE-Drohnenprogramm

In dem erneuten Versuch, von den Regierungen Geld zu bekommen, haben sich Cassidian, Dassault Aviation und Alenia Aermacchi in dem Ruf nach einem europäischen Entwicklungprogramm für eine MALE-Drohne zusammengeschlossen.

Euro MALE Cassidian

Cassidian hat seinen Euro-MALE-Entwurf (ehemals Talarion) nochmals überarbeitet (Foto: Cassidan).  

 

Am Vorabend der Paris Air Show sagten sie in einer gemeinsamen Erklärung, ein solches gemeinsames Programm würde die “schwierige Budgetsituation” berücksichtigen und trotzdem die von den Streitkräften benötigten Fähigkeiten liefern.

Explizit wurde auf die Zulassung für den allgemeinen Luftverkehr abgehoben – eine Referenz an das gescheiterte Euro-Hawk-Programm, an dem Cassidian zur Hälfte beteiligt ist.

Wie üblich wurden zudem die Argumente des Technologieerhalts und der Sicherung von hochwertigen Arbeitsplätzen ins Feld geführt. Nicht erwähnt wurde in der Erklärung vom Sonntag BAE Systems, obwohl Frankreich noch vor kurzem in militärischen Bereich eng mit Großbritannien zusammenarbeiten wollte.



Weitere interessante Inhalte
Rekordauslieferungen im Verkehrsflugzeuggeschäft Airbus-Konzernbilanz leidet unter A400M

22.02.2017 - Der Luftfahrtkonzern Airbus hat am Mittwoch seine Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2016 veröffentlicht. Trotz guter Auftragslage und Rekordproduktion bei den Verkehrsflugzeugen belastete der … weiter

Leonardo im Alleingang T-100 doch beim T-X-Wettbewerb dabei

10.02.2017 - Leonardo hat sich entschlossen, den T-100-Trainer auch ohne großen US-Partner beim T-X-Wettbewerb der USAF anzubieten. … weiter

Neues Museum "Bristol Aerospace" öffnet im Sommer Letzte Concorde rollt ins Museum

08.02.2017 - Die letztgeflogene Concorde, Werknummer 216, Kürzel "Alpha Foxtrot" steht künftig in Bristol geschützt unter dem Dach eines neuen Luftfahrtmuseums. … weiter

T-X-Trainerwettbewerb der USAF Raytheon steigt bei T-100 aus

26.01.2017 - Der US-Rüstungskonzern Raytheon wird sich nun doch nicht am T-X-Wettbewerb beteiligen. Man konnte sich nicht mit Leonardo über die Details der Zusammenarbeit bei der T-100 einigen. … weiter

Neuer Strahltrainer von Leonardo Italien kauft erste M-345

16.01.2017 - Leonardo hat nach dem Jungfernflug einen ersten Vertrag für die Beschaffung des Strahltrainers M-345 durch Italien unterzeichnet. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App