08.02.2017
FLUG REVUE

Neuer AuftragCamcopter S-100 für australische Marine

Schiebel hat einen neuen Auftrag für sein unbemanntes Beobachtungssystem Camcopter S-100 erhalten. Der Vertrag mit Australien umfasst auch drei Jahre logistische Unterstützung.

Schiebel Camcopter S-100 RAN

Der Camcopter S-100 wurde von Schiebel nun auch an die Royal Australian Navy verkauft (Foto: Schiebel).  

 

Die Royal Australian Navy veröffentlichte Ende Februar 2016 eine internationale Ausschreibung (Request for Tender) für eine UAS-Fähigkeit. Schiebel ging dabei als Sieger hervor und nach Abschluss der Verhandlungen wurde der Vertrag Ende Dezember 2016 unterzeichnet.

Der Camcopter S-100 des österreichischen Herstellers ermöglicht die Beobachtung eines weiten Bereichs um sein Mutterschiff. Es wurden bereits Missionen von mehr als 30 verschiedenen Schiffen aus auf allen Ozeanen der Erde und unter allen Umgebungsbedingungen von den Tropen bis in die Arktis geflogen.



Weitere interessante Inhalte
Erfolgreicher Raketenabwehrtest C-17 wirft Zielflugkörper ab

24.07.2017 - Beim jüngsten Test des THAAD-Systems wurde eine Rakete über dem Pazifik im Norden Hawaiis abgewehrt. Die 418th Flight Test Squadron warf das Zielobjekt mithilfe einer Boeing C-17 mit einem Fallschirm … weiter

Königlicher Empfang in Hamburg Finkenwerder Britische Royals zu Besuch bei Airbus

24.07.2017 - Während ihrer ersten offiziellen Deutschlandtour statteten Herzog William und Herzogin Kate gemeinsam mit ihren zwei Kindern dem norddeutschen Airbus-Werk einen Besuch ab. … weiter

Alle Typen im Detail Die Flugzeuge der Schweizer Luftwaffe

19.07.2017 - Die Schweizer Luftstreitkräfte setzen für ihre Aufgaben mehr als ein Dutzend verschiedene Muster ein. … weiter

Premiere in Tianjin Thales liefert ersten Level D Hubschraubersimulator nach China

19.07.2017 - Die Chinesische Luftfahrtbehörde CAAC hat den ersten Level D EC135-Simulator des französischen Herstellers zugelassen. Das erste Exemplar erhielt die Haite Group. … weiter

Verunglückte KC-130T Absturzopfer identifiziert

18.07.2017 - Nach dem Absturz einer Lockheed KC-130T in Mississippi vergangene Woche hat das US Marine Corps die Identität der 16 tödlich verunglückten Soldaten geklärt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 08/2017

FLUG REVUE
08/2017
10.07.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Stratolaunch: Das größte Flugzeug der Welt
Atlanta: Der größte Flughafen der Welt
Paris Air Show: Die größte Luftfahrtschau der Welt
Transall: Abschied von Penzing


aerokurier iPad-App