05.09.2011
FLUG REVUE

WABEP-Demonstratorflüge erfolgreich abgeschlossen

Die erste umfangreiche Kampagne zur Demonstration der Funktionskette von Aufklärung und Wirkung hat Rheinmetall Defence in Zusammenarbeit mit dem Partner Israel Aerospace Industries (IAI) vor kurzem erfolgreich abgeschlossen.

WABEP-Harop

Zum WABEP-System gehört neben der KZO die Kampfdrohne Harop von IAI (Foto: IAI)  

 

Das derzeit bei Rheinmetall in der Projektierung befindliche System WABEP („Wirksystem zur abstandsfähigen Bekämpfung von Einzel- und Punktzielen“) ist als Verbund aus der in die Bundeswehr eingeführten unbemannten Aufklärungsdrohne KZO und einem Wirkmittel „Harop“ des Herstellers IAI ausgelegt.

Während das mit einem Kamerasystem bestückte KZO („Kleinfluggerät Zielortung“) in dieser Kombination für die Aufklärung und Identifikation von Zielen zuständig sein wird, übernimmt das Fluggerät Harop als Waffe die präzise Bekämpfung des zugewiesenen Feindobjekts und zerstört sich dabei selbst.

Die nun erfolgreich durchgeführten Flugversuche bilden den Abschluss der industriellen Funktionsüberprüfungen. Als nächster Schritt wird zurzeit eine Demonstrationskampagne unter Beteiligung der Bundeswehr durchgeführt.

Bei den industriellen Erprobungsflügen wurden die Wirkdrohne Harop und die Aufklärungs- und Datenfunkkomponenten des Rheinmetall KZO Systems im Flug vernetzt betrieben, wobei die Aufklärungs- und Datenfunkkomponenten einschließlich des neu entwickelten Relaissystems für Testzwecke in den Erprobungsträger Opale eingerüstet waren. Opale basiert auf dem zweimotorigen Zivilflugzeug Diamond DA42.

Harop zeichnet sich durch eine eine lange Verweildauer im Luftraum des Einsatzgebietes aus und kann hochpräzise gegen aufgeklärte Hochwertziele eingesetzt werden. Im Verbund mit KZO ist ein Abbruch der Bekämpfung bis kurz vor der Wirkung im Ziel möglich.

Im Rahmen der jetzt durchgeführten Flugversuche wurde erstmals – und in unterschiedlichen Einsatzszenarien – der Austausch von taktischen Daten, Zielinformationen und Sensorbildern zwischen den beiden Bodenkontrollstationen von Harop und KZO realisiert.



Weitere interessante Inhalte
Paris Air Show 2017 Das Flugprogramm in Le Bourget am Freitag

23.06.2017 - Mit dem ersten Tag für die allgemeine Öffentlichkeit ändert sich auch das Flugprogramm. Oldtimer sind nun häufiger zu sehen, und auch die Patrouille de France hat ihren Auftritt. … weiter

Showtime in Le Bourget Paris Air Show 2017 - Das Flugprogramm am Dienstag

20.06.2017 - Auch am Dienstag gibt es bei der Paris Air Show ein Flugprogramm. Von 13:15 bis 16:30 sind zahlreiche Hightlights zu sehen. … weiter

Neue Hercules-Version C-130J-SOF für internationale Kunden

20.06.2017 - Lockheed Martin hat auf der Paris Air Show eine Hercules-Version für Spezialeinsätze angekündigt, die internationlen Kunden angeboten wird. … weiter

Le Bourget 2017 Das Flugprogramm in Paris am Montag

19.06.2017 - Ausgefeilte Flugvorführungen dürfen auf der Luftfahrtschau in Paris natürlich nicht fehlen. Hier gibt es das Programm für Montagnachmittag. … weiter

Luftfahrtschau in Le Bourget 2017 Die Debütanten auf der Paris Air Show

18.06.2017 - Am Montag beginnt die Paris Air Show, die wichtigste Messe des Jahres. Zahlreiche Flugzeuge sind zum ersten Mal auf dem Messegelände in Le Bourget zu sehen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App