25.09.2014
FLUG REVUE

Airbus Defence and SpaceZephyr absolviert Testflug in Dubai

Mit Genehmigung der Luftfahrtbehörde von Dubai hat der hoch fliegende Pseudosatellit Zephyr von Airbus Defence and Space seinen ersten zivilen Flug durchgeführt.

Zephyr Flug Airbus Defence & Space 2014

Mit dem Zephyr führte Airbus Defence & Space in Dubai den ersten zivil genehmigten Flug des hoch fliegenden Pseudosatelliten durch (Foto: Airbus Defence & Space).  

 

Während seines Flugs vergangene Woche, der zusammen mit einem Team aus Ingenieuren der Emirates Institution for Advanced Science and Technology (EIAST) durchgeführt wurde erreichte Zephyr mit 61696 Fuß (18805 Metern) die höchste jemals in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) erzielte Flughöhe. Während eines kompletten Tag/Nacht-Betriebszyklus stellte Zephyr dabei auch den Rekord für die längste je von einem Flugzeug in den VAE erreichte Flugdauer auf.

„Mit seinem Flug in Dubai hat Zephyr seine Fähigkeit zum Betrieb in einer Region mit einem der dichtesten Luftverkehrsaufkommen weltweit nachgewiesen“, so Chris Kelleher, Technical Director des Airbus-HAPS-Programms. „Ich bin der DCAA und den übrigen Behörden sehr dankbar für ihre Unterstützung und sorgfältige Arbeit.“

Sarah Amiri, Managerin für das Programm Advanced Aerial Systems bei der EIAST, sagte: „Die Kooperation zwischen Airbus, EIAST und der DCAA war herausragend. Wir freuen uns sehr, dass wir binnen weniger Monate ein derart fortschrittliches unbemanntes Luftfahrzeug integriert, getestet und zum Erstflug gebracht haben…“

Jens Federhen, Leiter des Airbus-HAPS-Programms, hob die Bedeutung des jüngsten Flugs für das Airbus-Programm hervor: „Der Nachweis, dass sich Zephyr unter ziviler Aufsicht betreiben lässt, ist von entscheidender Bedeutung. Mit der Unterstützung der DCAA hat die EIAST in einer weltweiten Premiere gezeigt, dass ein solcher Betrieb im zivilen Luftraum möglich ist.“

Künftig wollen die EIAST und Airbus gemeinsam an der Entwicklung noch fortschrittlicherer HAPS-Systeme und -Nutzlasten arbeiten. Weitere Demonstrationen des sicheren Flugbetriebs sollen zeigen, dass diese Systeme in Zukunft wichtige Dienste für die zivilen und kommerziellen Märkte bieten.



Weitere interessante Inhalte
Noch mehr neue Zweistrahler für Bayern Lufthansa stockt München auf 15 Airbus A350 auf

22.03.2017 - Am Drehkreuz München werden weitere fünf Airbus A350 von Lufthansa stationiert, so dass deren Gesamtzahl dort auf 15 Flugzeuge steigt. … weiter

Neues Werk in Schwerin ZIM Flugsitz erweitert Produktion

22.03.2017 - Es läuft rund für den Sitzhersteller aus Markdorf: Kürzlich wurde ein zweites Werk in Schwerin eröffnet und eine Vereinbarung mit Airbus unterzeichnet. … weiter

Vietnam Airlines Mit Airbus A350 XWB ab Frankfurt

21.03.2017 - Ab Januar 2018 bedient Vietnam Airlines die Strecken von Frankfurt nach Hanoi und Ho-Chi-Minh-Stadt mit dem neuen Airbus 350-900. Der Airbus-Zweistrahler ersetzt den bisher auf diesen Strecken … weiter

Crystal Cabin Award 2017 21 Finalisten wollen den Kabinen-Oscar

20.03.2017 - In sieben Kategorien wird der Preis für Innovationen rund um die Flugzeugkabine Anfang April in Hamburg verliehen. Wir zeigen die Ideen der Finalisten. … weiter

Mehr als 4000 Teilnehmer erwartet International Astronautical Congress kommt 2018 nach Bremen

20.03.2017 - Eine der wichtigsten Veranstaltungen für die internationale Raumfahrtbranche findet vom 1. bis 5. Oktober 2018 im Messe- und Kongresszentrum in Bremen statt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App