24.05.2016
FLUG REVUE

Europäisches Satellitennavigationssystem14 Galileo-Satelliten sind im Orbit

Das Europäische Satellitennavigationssystem wächst weiter: eine Sojus-Rakete brachte am Dienstag die Galileo-Satelliten 13 und 14 in ihre Umlaufbahn.

Galileo-Start am 24. Mai 2016

An Bord einer Sojus starteten die Galileo-Satelliten Nummer 13 und 14 in ihren Orbit. Foto und Copyright: ESA/CNES/ARIANESPACE-Optique Video du CSG, P. Piron  

 

Die Sojus startete um 10.48 Uhr (MESZ) vom Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guyana. Knapp vier Stunden nach dem Start erreichten die Galileo-Satelliten namens Danielè und Alizée ihre Umlaufbahn in rund 23.000 Kilometern Höhe. Das teilte die europäische Raumfahrtagentur ESA am Dienstag mit.

In den kommenden Tagen werden im ESOC-Kontrollzentrum in Darmstadt erste Funktionstests der beiden Satelliten durchgeführt. Nächste Woche übernimmt dann das Galileo-Kontrollzentrum in Oberpfaffenhofen die Steuerung der Satelliten.

Nach diesem siebten Galileo-Start besteht die Konstellation des europäischen Satellitennavigationssystems nun aus 14 Satelliten. Bis 2020 soll das System auf 30 Satelliten ausgebaut werden. Schon im Herbst soll Galileo weiteren Zuwachs bekommen: Dann soll erstmals eine Ariane 5 vier Satelliten gleichzeitig in ihre Umlaufbahn befördern.

Gebaut werden die so genannten FOC-Satelliten (Full Operational Capability) von OHB System in Bremen. Zehn davon sind nun im Orbit, vier Satelliten stammen noch von Astrium (heute Airbus Defence and Space). 

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Ulrike Ebner


Weitere interessante Inhalte
Parabelflugzeug A310 Zero-G Weltraumgefühl durch virtuelle Realität

26.06.2017 - An Bord des Parabelflugzeugs von Novespace können Passagiere nicht nur Momente der Schwerelosigkeit erleben, sondern nun mithilfe von VR-Brillen auch die Erde aus dem Weltall sehen. … weiter

LTE-Nachfolger ESA-Initiative für 5G-Satelliten

22.06.2017 - Die europäische Raumfahrtagentur ESA und führenden Unternehmen der Satellitenindustrie wollen bei der Entwicklung von Satelliten für das Mobilfunknetz der Zukunft zusammenarbeiten. … weiter

Deutscher ESA-Astronaut So heißt Gersts nächste ISS-Mission

29.05.2017 - Alexander Gerst hat am Montag in Köln den Namen und das Logo seiner nächsten Mission zur Internationalen Raumstation präsentiert. … weiter

Europäische Weltraumorganisation Drohnenversuche in sizilianischen Höhlen

23.05.2017 - Am vergangenen Wochenende beteiligte sich ESA-Astronaut Luca Parmitano an Höhlenforschungen auf Sizilien. Der Einsatz von Drohnen in dunklen, beengten Räumen wurde hier in der Praxis erprobt. … weiter

Neues Raketentriebwerk Reaction Engines baut SABRE-Teststand

09.05.2017 - Das britische Luft- und Raumfahrtunternehmen plant ab 2020 Bodentests mit dem Hybridtriebwerk SABRE. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App