17.09.2012
FLUG REVUE

32. ISS-Stammbesatzung ist gelandet

Heute morgen, am 17. September 2012 um 6.52 Uhr Moskauer Zeit, setzte die Landekapsel des Raumschiffs Sojus TMA-04 im vorgesehenen Landegebiet, nordöstlich von Arkalyk in der kasachischen Steppe auf.

An Bord des Landeapparats befanden sich die russischen Kosmonauten Gennadi Padalka und Sergej Rewin sowie NASA-Astronaut Joseph Acaba. Sie hatten ihre Mission in der Internationalen Raumstation am 17. Mai 2012 begonnen und dort 123 Tage lang gearbeitet, zuerst im Bestand der 31. und später der 32. Stammbesatzung.

Mit der Abkopplung der Kapsel vom russischen Modul Poisk endete auch die Amtszeit der Expedition 32. Nunmehr bilden Sunita Williams (NASA), Juri Malentschenko und der japanische Astronaut Akihiko Hoshide die sogenannte Expedition 33.

Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer



  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot