08.06.2010
FLUG REVUE

Airbus GMF DeutschlandAirbus Prognose: 1150 neue Flugzeuge in Deutschland in den kommenden 20 Jahren

Airbus geht in seiner jüngsten Marktprognose davon aus, dass deutsche Fluggesellschaften in den nächsten zwanzig Jahren rund 1.150 neue Flugzeuge (Passagierflugzeuge mit mehr als 100 Sitzen und Frachtflugzeuge) benötigen werden. Das erklärte der Hersteller zum Auftakt der ILA in Berlin.

Zu diesen neuen Flugzeugen werden nach Einschätzung von Airbus etwa 780 Standardrumpf-Flugzeuge, über 280 Grossraumflugzeuge für Mittel- und Langstrecken und rund 90 sehr große Flugzeuge gehören, wie die A380.

Der Wert dieser neuen Flugzeuge beläuft sich zu den aktuellen Listenpreisen auf ca. 144 Milliarden US-Dollar. Die Hauptgründe für diese Investition sind die wachsende Nachfrage nach Flugverkehr und die Vorteile, die durch den Betrieb der modernsten und umwelteffizientesten Flotten entstehen.

Es wird daher erwartet, dass sich die Flotte der deutschen Fluggesellschaften mehr als verdoppelt und von über 500 Flugzeugen (mit mehr als 100 Sitzen), die Anfang 2009 in Betrieb waren, auf über 1.200 Flugzeuge im Jahr 2028 wachsen wird.

“Bei der Auslieferung neuer Passagierflugzeuge wird Deutschland weltweit auf dem dritten Platz liegen", sagte John Leahy COO Customers von Airbus. “Darüber hinaus wird die führende Position Deutschlands als ein Gateway für den weltweiten Luftverkehr noch weiter ausgebaut, besonders mit der A380 die nun zur Flotte der Lufthansa gehört.

Der Flugverkehr hat in Deutschland von 2000 bis 2009 trotz zweier weltweiter Wirtschaftskrisen ein Wachstum von 34 Prozent erlebt. Die beiden Wachstumsfaktoren waren im Wesentlichen der sich erholende internationale Luftverkehr von Deutschland in den Nahen Osten (+180 %), in die neuen Märkte in China (+117 %) und Indien (+131 %) sowie die traditionelleren Märkte in Nordamerika (+28 %) und Asien (+20 %).

Außerdem prognostiziert der Airbus-GMF für Westeuropa eine durchschnittliche jährliche Wachstumsrate von 4,4 Prozent in den nächsten zwanzig Jahren. Flugstrecken in den Nahen Osten (+5,5 %), die GUS-Staaten (+6,0 %), Mitteleuropa (+6,7 %) und Asien (+4,6%) werden die wichtigsten Wachstumshebel sein. Die starke und wachsende Nachfrage nach Flugreisen in Deutschland basiert auf seinem kontinuierlichen Wirtschaftswachstum, dem wachsenden Tourismus, dem Erfolg von Low-Cost-Gesellschaften und der Position des Landes als wichtige Drehscheibe für den Flugverkehr.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
 


Weitere interessante Inhalte
Ultralangstreckenflüge Top 10: Die längsten Nonstop-Linienflüge weltweit

19.01.2017 - Einige Interkontinentalflüge verbinden Metropolen, welche weit über 10000 km voneinander entfernt liegen. Welche Airline zurzeit den streckenmäßig längsten Nonstopflug anbietet und welche … weiter

Erster kommerzieller Flug im März Emirates fliegt mit A380 nach São Paulo

19.01.2017 - Emirates bedient von März an die Strecke Dubai-São Paulo mit einem Airbus A380. Bislang gab es keine kommerziellen Flüge mit dem größten Passagierflugzeug der Welt vom und zum São Paulo International … weiter

Billiger in der Herstellung und einfacher im Aufbau Airbus entwickelt einteiligen CFK-Flügelmittelkasten

18.01.2017 - Airbus-Ingenieure in Nantes und Toulouse haben einen einteiligen CFK-Flügelmittelkasten entwickelt, mit dem man die Herstellungskosten um 20 Prozent vermindern kann. … weiter

SR Technics Edelweiss-A340 bekommen neue Kabine

18.01.2017 - Die Schweizer Fluggesellschaft Edelweiss Air lässt die Kabinen von vier Airbus A340-300 bei SR Technics modifizieren. … weiter

Versuche mit der H225M Caracal C295W testet Hubschrauber-Betankung

17.01.2017 - Airbus Defence and Space hat die Luftbetankungsversuche mit seinem kleinen Transporter C295W fortgesetzt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App