18.05.2016
FLUG REVUE

2018 wieder ein deutscher Astronaut im AllAlexander Gerst fliegt zum zweiten Mal zur ISS

Die europäische Raumfahrtagentur ESA nominiert Alexander Gerst für seine zweite Langzeitmission auf der Internationalen Raumstation. Als erster Deutscher wird er 2018 das Kommando auf der ISS übernehmen.

gerst-esa

Alexander Gerst wird vier Jahre nach seiner ersten Mission erneut sechs Monate auf der ISS verbringen. Foto und Copyright: ESA  

 

Rückkehr auf die ISS: Der deutsche Geophysiker Alexander Gerst wird 2018 seine zweite Langzeitmission im All verbringen. In der zweiten Hälfte seines sechsmonatigen Aufenthalts von Mai bis November 2018 soll er zudem als erster Deutscher das Kommando an Bord der ISS übernehmen. Das gab ESA-Generaldirektor Jan Wörner am Mittwoch bekannt.

Gerst hat bereits 2014 sechs Monate auf der ISS verbracht. "Alexander Gerst hat sich bei seiner ersten ISS-Mission BlueDot durch hervorragende Gesamtleistungen und eine hohe Professionalität in der Wissenschaft ausgezeichnet. Zudem hat er exzellente Koordinationsfähigkeiten und soziale Kompetenzen bei der Interaktion mit den Kollegen der ISS-Crew bewiesen", sagte Wörner. Aus diesem Grund habe die ESA Alexander Gerst für die Mission ausgewählt sowie als Kommandanten der ISS vorgeschlagen. Der Vorschlag wurde vom ISS Multilateral Crew Operations Panel (MCOP), dem internationalen Gremium, das die ISS-Crews zusammenstellt, angenommen.

"Ich fühle mich geehrt, dass ich das Kommando auf der Internationalen Raumstation übernehmen darf. Ich freue mich sehr über die Aussicht, die wissenschaftliche Arbeit weiterzuführen, die seit vielen Jahren auf der ISS betrieben wird. Und ich freue mich besonders darauf, zu einem der größten Menschheitsabenteuer beizutragen: der Entdeckung neuer Horizonte", gab Gerst in einer Stellungnahme bekannt.



Weitere interessante Inhalte
Europäisch-japanische Merkur-Sonde BepiColombo durchläuft letzte Tests in Flugkonfiguration

06.07.2017 - Im Oktober 2018 startet mit BepiColombo die erste europäische Forschungsmission zum Planeten Merkur. … weiter

Parabelflugzeug A310 Zero-G Weltraumgefühl durch virtuelle Realität

26.06.2017 - An Bord des Parabelflugzeugs von Novespace können Passagiere nicht nur Momente der Schwerelosigkeit erleben, sondern nun mithilfe von VR-Brillen auch die Erde aus dem Weltall sehen. … weiter

LTE-Nachfolger ESA-Initiative für 5G-Satelliten

22.06.2017 - Die europäische Raumfahrtagentur ESA und führenden Unternehmen der Satellitenindustrie wollen bei der Entwicklung von Satelliten für das Mobilfunknetz der Zukunft zusammenarbeiten. … weiter

Frachttransport zur Raumstation Erste wiederverwendete Dragon-Kapsel an der ISS angedockt

06.06.2017 - SpaceX hat für die jüngste Versorgungsmission für die Internationale Raumstation ISS erfolgreich einen bereits benutzten Dragon-Frachter eingesetzt. … weiter

Deutscher ESA-Astronaut So heißt Gersts nächste ISS-Mission

29.05.2017 - Alexander Gerst hat am Montag in Köln den Namen und das Logo seiner nächsten Mission zur Internationalen Raumstation präsentiert. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 08/2017

FLUG REVUE
08/2017
10.07.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Stratolaunch: Das größte Flugzeug der Welt
Atlanta: Der größte Flughafen der Welt
Paris Air Show: Die größte Luftfahrtschau der Welt
Transall: Abschied von Penzing


aerokurier iPad-App