21.02.2011
FLUG REVUE

„Allerletzter“ Shuttle-Flug am 28. Juni

Die NASA hat bestätigt, dass der nunmehr allerletzte Flug eines Space Shuttles unter der Bezeichnung STS-135 am 28. Juni 2010 zur Internationalen Raumstation starten soll. Bislang war STS-134 im April als letzte Mission der Shuttle-Ära angegeben worden. Dieser 37. ISS-Flug eines der am Programm Beteiligten erhält die technische Bezeichnung ULF7.

Nach der Columbia-Katastrophe war festgelegt worden, dass bei jedem der noch ausstehenden Flüge ein zweites Shuttle als Rettungsschiff bereit stehen sollte, falls beim Start des ersten etwas passieren würde. Man ging davon aus, dass das beschädigte Schiff noch zur ISS fliegen könnte, wo die Besatzung vom Rettungsshuttle abgeholt werden würden. Aus diesem Grunde sollte dieses auch nur mit vier Mann Besatzung fliegen.

Dieses System galt natürlich auch für die Mission STS-134, doch schon lange gab es Bestrebungen in der Öffentlichkeit, bei Politikern und NASA-Vertretern, diese wahrscheinlich gar nicht notwendige Rettungsmission in eine reale umzuwandeln. Begründet wurde das vor allem mit der Lücke zwischen der Außerdienststellung der Shuttles und der Verfügbarkeit eines neuen US-Raumtransportsystems. Alle gegenwärtigen Raumfrachter können zwar große, nicht aber sperrige Lasten befördern, und der Dauerbetrieb der Internationalen Raumstation hat gezeigt, dass diese größere Ersatzteile in geringeren Abständen braucht, als eigentlich geplant. Beispielsweise können weder Progress, noch ATV oder HTV die großen Stabilisierungskreisel zur Station bringen, geschweige denn andere Bauteile, die außen benötigt werden. Erst recht nicht können sie größere Frachten wieder zur Erde zurück transportieren.

Eine mögliche Mission STS-135 schwebte also schon länger im Raum, bedurfte aber noch der Zustimmung des US-Präsidenten. Mit dessen Bestätigung des NASA-Budgets ist dies inzwischen geschehen, und so bereiten sich Commander Chris Ferguson, Pilot Douglas Hurley sowie die Missionsspezialisten Rex Walheim und Sandra Magnus nunmehr intensiv auf diesen Flug vor.

An Bord des Orbiters Atlantis wird sich das Multi-Purpose Logistics Module Raffaello befinden, randvoll mit diversen Ersatzteilen und Zubehör. Auch ein System zur Betankung von Raumflugkörpern im All wird mitgeführt. Auf dem Rückweg wird die Crew eine defekte Ammoniakpumpe zur Erde bringen, die weit vor Ablauf der Garantiezeit kaputt gegangen war. Die Ingenieure wollen sie nun gründlich untersuchen, um die Ursachen für den Ausfall zu erfahren.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Kraftpakete der Raumfahrt Top 10: Die stärksten Raketen der Welt

16.08.2016 - Nicht die Länge ist entscheidend, sondern die Leistung für die Aufnahme von Trägerraketen in den exklusiven Club der Kraftpakete. … weiter

Finale Shuttle Letzte Space Shuttle Mission gelandet: UPDATE 11:57 Uhr

21.07.2011 - Die Space Shuttle Ära ist zu Ende. Um 11:57 landete die Atlantis am Kennedy Space Center. … weiter


Letzter Space Shuttle legt von der ISS ab

19.07.2011 - Der Space Shuttle Atlantis hat am Dienstagmorgen von der Internationalen Raumstation ISS abgelegt. Er bereitet sich auf seine Rückkehr auf die Erde am Donnerstag vor, die letzte Landung eines Space … weiter


Endeavour startet zur Abschiedsvisite bei der ISS

17.05.2011 - Technische Probleme hatten den letzten Start der Raumfähre Endeavour um fast drei Wochen verzögert, aber schließlich war es am 16. Mai 2011 soweit. Um 14.56 Uhr Ortszeit hob das Space Shuttle unter … weiter

Endeavour letzter Flug Space Shuttle Endeavour soll heute zum letzten Flug starten

29.04.2011 - Finaler Flug für das Space Shuttle Endeavour. Klappt der weitere Verlauf des Countdowns ohne Schwierigkeiten, dann soll die Raumfähre am Freitagnachmittag Ortszeit am Kennedy Space Center abheben. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App