05.07.2013
FLUG REVUE

Am Rande des Vulkans

Die ESA veröffentlichte jetzt erstmals Aufnahmen der Planetensonde Mars Express, welche am 21. Januar gemacht wurden und den südöstlichen Rand des Olympus Mons zeigen.

Wie gefroren liegen Hunderte von Lavaströmen an den Flanken des Olympus Mons, des größten Vulkans unseres Sonnensystems. Rund 22 Kilometer ragt er in die Höhe, und damit ist er mehr als doppelt so hoch wie der Mauna Kea auf Hawaii, der vom Meeresboden bis zum Gipfel ganze zehn Kilometer misst. Wie dieser zählt Olympus Mons zu den Schildvulkanen mit sehr flachen Hängen, doch anders als bei anderen Schildvulkanen finden wir hier scharfe Abbruchkanten, die bis zu neun Kilometer hoch sind. Als Ursache dafür vermuten Geologen Erdrutsche von katastrophalen Ausmaßen, in deren Folge das Material weit in der Umgegend verteilt wurde.

Obwohl der Vulkan schon lange nicht mehr aktiv war, lassen sich doch die einzelnen Ströme gut erkennen. Offensichtlich kam es in der Vergangenheit nicht zu explosiven Ausbrüchen, sondern eher zu einem ruhigen Ausfließen gewaltiger Lavamengen, die sich ziemlich regelmäßig nach allen Seiten ausbreiteten. Dennoch ist diese Formation geologisch betrachtet relativ jung, wie die geringe Zahl von Meteoritenkratern beweist - nur wenige zehn Millionen Jahre gegenüber dem Alter des Planeten, das auf rund 4,6 Milliarden Jahre geschätzt wird.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Europäisches Satellitennavigationssystem Galileo-Bodenkontrolle erreicht volle Redundanz

17.08.2017 - Die Datenleitung zwischen den Kontrollzentren in Oberpfaffenhofen und Fucino ist nun voll funktionsfähig. … weiter

Sommerfest und Ausstellungseröffnung Alexander Gerst zu Gast in Künzelsau

09.08.2017 - Vor dem Start seiner nächsten ISS-Mission im April 2018 besucht der deutsche ESA-Astronaut ein letztes Mal offiziell seine Heimatstadt - und feiert mit den Bürgern beim Sommerfest. … weiter

Europäisch-japanische Merkur-Sonde BepiColombo durchläuft letzte Tests in Flugkonfiguration

06.07.2017 - Im Oktober 2018 startet mit BepiColombo die erste europäische Forschungsmission zum Planeten Merkur. … weiter

Parabelflugzeug A310 Zero-G Weltraumgefühl durch virtuelle Realität

26.06.2017 - An Bord des Parabelflugzeugs von Novespace können Passagiere nicht nur Momente der Schwerelosigkeit erleben, sondern nun mithilfe von VR-Brillen auch die Erde aus dem Weltall sehen. … weiter

LTE-Nachfolger ESA-Initiative für 5G-Satelliten

22.06.2017 - Die europäische Raumfahrtagentur ESA und führenden Unternehmen der Satellitenindustrie wollen bei der Entwicklung von Satelliten für das Mobilfunknetz der Zukunft zusammenarbeiten. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot