11.11.2015
FLUG REVUE

Start in KourouArabische und indische Satelliten an Bord der Ariane 5

Beim sechsten und letzten Start in diesem Jahr hat eine Ariane 5 am Dienstagabend zwei Telekommunikationssatelliten in den geostationären Transferorbit gebracht.

ariane 5

Die Ariane 5 hat bei ihrem sechsten Start zwei Telekommunikationssatelliten befördert. © Arianespace  

 

Vom europäischen Weltraumbahnhof in Französisch-Guyana ist am Dienstagabend eine Ariane 5 gestartet - mit dem saudi-arabischen Kommunikationssatelliten Arabsat-6B und dem indischen Navigations- und Telekommunikationssatelliten Gsat-15 an Bord. Der Start erfolgte um 21.34 Uhr GMT, der Flug dauerte etwa 43 Minuten.

Arabsat-6B ist der neunte Satellit, den Arianespace für den saudi-arabischen Betreiber Arabsat befördert. Der von Airbus Defence and Space und Thales Alenia Space gebaute Satellit wiegt rund 5,8 Tonnen und ist größer als ein 12-sitziger Bus. Er soll Telekommunikationssignale im mittleren Osten, Afrika und Zentral-Asien bereitstellen.

Gsat-15 wurde von der indischen Raumfahrtbehörde Indian Space Research Organisation (ISRO) gebaut und wird auch von ihr betrieben. Seine Aufgabe umfasst neben Telekommunikations-Anwendungen für Indien auch die Unterstützung der Navigation von Flugzeugen im indischen Luftraum. Es ist der 19. Satellit von ISRO, den Arianespace in den Orbit brachte.

Der nächste Start von Arianespace ist für den 2. Dezember geplant. Dann soll eine Vega-Rakete den Forschungssatelliten LISA Pathfinder befördern.



Weitere interessante Inhalte
Europäisches Satellitennavigationssystem Galileo-Bodenkontrolle erreicht volle Redundanz

17.08.2017 - Die Datenleitung zwischen den Kontrollzentren in Oberpfaffenhofen und Fucino ist nun voll funktionsfähig. … weiter

Sommerfest und Ausstellungseröffnung Alexander Gerst zu Gast in Künzelsau

09.08.2017 - Vor dem Start seiner nächsten ISS-Mission im April 2018 besucht der deutsche ESA-Astronaut ein letztes Mal offiziell seine Heimatstadt - und feiert mit den Bürgern beim Sommerfest. … weiter

Europäisch-japanische Merkur-Sonde BepiColombo durchläuft letzte Tests in Flugkonfiguration

06.07.2017 - Im Oktober 2018 startet mit BepiColombo die erste europäische Forschungsmission zum Planeten Merkur. … weiter

Gemeinsames Dach in Toulouse Airbus schließt Konzernumbau ab

04.07.2017 - Airbus hat Anfang Juli den Konzernumbau abgeschlossen. Im Rahmen der "Integrationsstrategie" zog die verkleinerte Konzernführung aus Paris und München nach Toulouse um und wurde dort auf die bereits … weiter

Parabelflugzeug A310 Zero-G Weltraumgefühl durch virtuelle Realität

26.06.2017 - An Bord des Parabelflugzeugs von Novespace können Passagiere nicht nur Momente der Schwerelosigkeit erleben, sondern nun mithilfe von VR-Brillen auch die Erde aus dem Weltall sehen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot