11.11.2015
FLUG REVUE

Start in KourouArabische und indische Satelliten an Bord der Ariane 5

Beim sechsten und letzten Start in diesem Jahr hat eine Ariane 5 am Dienstagabend zwei Telekommunikationssatelliten in den geostationären Transferorbit gebracht.

ariane 5

Die Ariane 5 hat bei ihrem sechsten Start zwei Telekommunikationssatelliten befördert. © Arianespace  

 

Vom europäischen Weltraumbahnhof in Französisch-Guyana ist am Dienstagabend eine Ariane 5 gestartet - mit dem saudi-arabischen Kommunikationssatelliten Arabsat-6B und dem indischen Navigations- und Telekommunikationssatelliten Gsat-15 an Bord. Der Start erfolgte um 21.34 Uhr GMT, der Flug dauerte etwa 43 Minuten.

Arabsat-6B ist der neunte Satellit, den Arianespace für den saudi-arabischen Betreiber Arabsat befördert. Der von Airbus Defence and Space und Thales Alenia Space gebaute Satellit wiegt rund 5,8 Tonnen und ist größer als ein 12-sitziger Bus. Er soll Telekommunikationssignale im mittleren Osten, Afrika und Zentral-Asien bereitstellen.

Gsat-15 wurde von der indischen Raumfahrtbehörde Indian Space Research Organisation (ISRO) gebaut und wird auch von ihr betrieben. Seine Aufgabe umfasst neben Telekommunikations-Anwendungen für Indien auch die Unterstützung der Navigation von Flugzeugen im indischen Luftraum. Es ist der 19. Satellit von ISRO, den Arianespace in den Orbit brachte.

Der nächste Start von Arianespace ist für den 2. Dezember geplant. Dann soll eine Vega-Rakete den Forschungssatelliten LISA Pathfinder befördern.



Weitere interessante Inhalte
Training, ISS, Zukunft als Raumfahrer "Zum Mars, das wär's!" — ESA-Astronaut Alexander Gerst im Interview

16.02.2017 - Im Mai 2016 wurde der ESA-Astronaut Alexander Gerst für seine zweite Langzeitmission im All nominiert. 2018 wird der 40-Jährige als erster Deutscher auf der ISS das Kommando führen. Im Interview … weiter

Matthias Maurer ESA setzt auf weiteren deutschen Astronauten

02.02.2017 - Das Astronautenkorps der europäischen Raumfahrtagentur ESA erhält Verstärkung: Der Saarländer Matthias Maurer wurde am Donnerstag im Europäischen Raumflugkontrollzentrum (ESOC) in Darmstadt … weiter

SmallGEO Wieder ein Telekommunikationssatellit aus Deutschland

30.01.2017 - Der Hispasat-Satellit H36W-1 ist am Samstag erfolgreich von Kourou aus gestartet. Es ist der erste Satellit, der auf der in Deutschland entwickelten und gebauten SmallGEO-Plattform basiert. … weiter

Europäisches Satellitennavigationssystem Galileo-Uhren funktionieren nicht korrekt

20.01.2017 - Es gibt Probleme beim europäischen Satellitennavigationssystem Galileo. Bei fünf Satelliten wurden Anomalien bei den Atomuhren an Bord entdeckt. … weiter

Europäischer Raketenbetreiber Arianespace erwartet auftragsreiches Jahr

05.01.2017 - 2016 endete für Arianespace mit elf Starts und neuen Rekorden. Und auch für 2017 ist das Auftragsbuch bereits gut gefüllt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
06.02.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus gegen Boeing
- Letzter Flug der QF-4
- Flybe expandiert
- X-Planes der NASA
- Watt-Flughafen Barra
- Erfolgsmodell Suchoi Su-30
- Datenrelaissystem im All

aerokurier iPad-App