16.10.2014
FLUG REVUE

Lampenfieber in KourouAriane-Mission VA220 ist startbereit

Die Trägerrakete Ariane 5 hat nach ihrem Roll-out aus der Montagehalle den Startplatz ELA 3 (Ensemble de Lancement Ariane) erreicht und wird nun letzten Checks unterzogen.

va220

Die Ariane 5 steht auf dem Startplatz ELA 3 bereit. © Arianespace  

 

Der Countdown soll heute Abend ab 18:00 Uhr (Ortszeit in Französisch Guayana) beginnen, wenn sich das 51-minütige Startfenster öffnet. Die Rakete samt Nutzlast war gestern von zwei mächtigen MAN-Trucks auf dem mobilen Starttisch vom Final Assembly Building des Startzentrums zur Rampe gefahren worden. Bei dieser fünften Ariane-Mission des Jahres 2014 beträgt die Gesamtnutzlast rund 10.000 Kilogramm, wovon 9.300 kg auf die beiden Satelliten und der Rest auf den SYLDA-Dispenser sowie Integrationshardware entfallen.

Der erste der Satelliten, Intelsat 30, wird rund 27 Minuten nach dem Abheben der Rakete auf einer geostationären Übergangsbahn ausgesetzt. Sechs Minuten später folgt ARSAT-1. Die Missionsbezeichnung VA220 steht für den 220. Flug einer Rakete der Ariane Familie (Vol Ariane) seit dem Erstflug im Jahre 1979.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Namensänderung Airbus Safran Launchers wird ArianeGroup

17.05.2017 - Das Joint Venture von Airbus und Safran ändert seinen Namen. Zum 1. Juli firmiert die Unternehmensgruppe unter ArianeGroup. … weiter

Ariane 6 Bau der Bodenqualifikationsmodelle beginnt

24.04.2017 - Die Entwicklung der neuen europäischen Trägerrakete Ariane 6 macht Fortschritte. Ende des Jahres könnten die ersten Flugmodelle produziert werden. … weiter

Europäischer Raketenbetreiber Arianespace erwartet auftragsreiches Jahr

05.01.2017 - 2016 endete für Arianespace mit elf Starts und neuen Rekorden. Und auch für 2017 ist das Auftragsbuch bereits gut gefüllt. … weiter

Arianespace Airbus Safran Launchers wird Hauptaktionär

01.12.2016 - Das Joint Venture von Airbus Defence and Space und Safran übernimmt die Anteile der französischen Raumfahrtbehörde CNES am Raketenbetreiber und -vermarkter Arianespace. … weiter

75. Starterfolg in Serie Ariane 5 ES bringt vier Galileo-Satelliten ins All

17.11.2016 - Erstmals beförderte eine Ariane 5 vier Galileo-Satelliten gleichzeitig in den Orbit. Damit besteht die Konstellation des europäischen Satellitennavigationssystems nun aus 18 Satelliten. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App