18.02.2011
FLUG REVUE

Ariane-Start aus dem All gesehen

ESA-Astronaut Paolo Nespoli, zur Zeit als Mitglied der 26. Stammbesatzung an Bord der ISS, war zur rechten Zeit am rechten Ort: Er fotografierte aus der Umlaufbahn den Start der Ariane 5 mit dem Raumtransporter ATV 2 an Bord.

Nur wenige Minuten nach dem Start der Ariane 5 am 16. Februar war deren Flugbahn deutlich aus dem All zu sehen. Zu diesem Zeitpunkt, kurz nach Sonnenuntergang in Kourou, befand sich die Rakete noch auf dem vertikalen Teil ihrer Flugbahn. Wenig später neigte sich diese zur Erdoberfläche hin, so dass sie jetzt in eine annähernde Kreisbahn um die Erde gewandelt wurde.

Nach dem Absprengen der Nutzlastverkleidung und mehreren Bahnkorrekturmanövern werden nunmehr die Bahnen der ISS und des ATV immer mehr aneinander angeglichen, so dass die Kopplung voraussichtlich am 24. Februar erfolgen wird.

Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer



  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 10/2017

FLUG REVUE
10/2017
11.09.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Pleite: Ausverkauf bei airberlin
60 Jahre Sputnik: Der Beginn der Raumfahrt
Ambulanzflugzeug: Business Jets helfen im Notfall
Triebwerke-Extra: Die Kraftpakete der Zukunft
Flughafen Peking: Wachstum ohne Ende

Be a pilot