06.10.2009
FLUG REVUE

Astrium unterzeichnet Vertrag mit Kasachstan

Astrium und das mit der Entwicklung des kasachischen Weltraumprogramms betraute Staatsunternehmen JSC NC Kasachstan Gharysh Sapary (KGS) haben in ihrer Partnerschaft ein weiteres wichtiges Ziel erreicht und einen Auftrag für zwei Erdbeobachtungssatelliten sowie die Gründungsurkunden für ein neues Joint Venture zum Bau eines Standortes für Montage-, Integrations- und Testaufgaben in Astana unterschrieben.

Astrium wird ein Weltraumsystem aus zwei Erdbeobachtungssatelliten – einem hochauflösenden (Bodenauflösung ein Meter) und einem mittlerer Auflösung (sieben Meter) mit breitem Abdeckungsstreifen bereitstellen. Der hochauflösende Satellit wird komplett von Astrium Frankreich geliefert und auf der bereits bekannten Plattform der Satelliten THEOS und Formosat-2 beruhen. Die Kamera wird auf der gleichen Siliziumkarbid-Technologie basieren, die heute in allen von Astrium konstruierten Instrumenten zum Einsatz kommt. Diese Technologie wurde bereits für die Instrumente zahlreicher Satelliten genutzt, einschließlich der kürzlich gestarteten ESA-Mission Herschel-Planck.

Genauso bemerkenswert ist der Satellit mittlerer Auflösung, denn er ist das Ergebnis der ersten Zusammenarbeit zwischen Astrium und seiner jüngst erworbenen britischen Tochter SSTL. Bei diesem Auftrag liefert SSTL einen Satelliten auf der Grundlage der Plattform SSTL 150.

Entsprechend der Vereinbarungen erfolgt auch die Bereitstellung des in der Hauptstadt Astana aufzubauenden dazugehörigen Erdsegments sowohl für die Steuerung der Satelliten als auch für den Empfang der Bilddaten. Schließlich werden noch kasachische Ingenieure ausgebildet und in Astana eine Anlage für AIT-Aufgaben (Assembly, Integration, Testing) errichtet.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App