03.11.2012
FLUG REVUE

Atlantis bezieht ihr neues Heim

Am 2. November 2012 begab sich der Shuttle-Orbiter Atlantis auf seine letzte Reise - in eine eigens für ihn errichtete Halle des Besucherzentrums am Kennedy Space Center.

Zehn Meilen lang war die letzte Fahrtstrecke vom einstigen "Arbeitsplatz" des Orbiters zum Visitors Complex am Kennedy Parkway. Bevor die Atlantis diese Reise antrat, wurde sie von NASA-Administrator Charles Bolden, selbst ein ehemaliger Shuttle-Astronaut, am Cape verabschiedet. Im Licht des Sonnenaufgangs begleiteten zahlreiche Astronauten der Shuttle-Ära sowie hunderte Mitarbeiter des Kennedy-Raumfahrtzentrums den Transport.

Elfeinhalb Stunden später hatte die kleine Kolonne, an der Spitze eine Marschkapelle, ihren Bestimmungsort erreicht: eine eigens errichtete Halle im Besucherzentrum, in der die Atlantis nunmehr in Flugkonfiguration ausgestellt werden soll. Von einer Tribüne aus kann man künftig in den geöffneten Frachtraum blicken, und über den Köpfen der Besucher schwebt ein "Astronaut" im Raumanzug am Ende des Shuttle-Kranarms. Der Eröffnungstermin ist für Juli 2013 geplant.

Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer



  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App