07.02.2011
FLUG REVUE

ATV 2 wurde auf die Trägerrakete gesetzt

Der zweite europäische Raumtransporter ATV mit dem Eigennamen "Johannes Kepler" ist planmäßig auf der Trägerrakete Ariane 5 installiert worden, womit die Arbeiten genau im Zeitplan für den am 15. Februar geplanten Start liegen.

Mit einer Gesamtmasse von 20 Tonnen ist der Raumtransporter die bislang schwerste Nutzlast, die von einer Ariane 5 in die Erdumlaufbahn  befördert werden wird. Die "Johannes Kepler" wird als erstes operationelles ATV (Automated Transfer Vehicle) bezeichnet, während ATV 1 "Jules Verne", gestartet im März 2008, als Qualifikationsflug galt.

Der Transporter wurde im Auftrag der Europäischen Raumfahrtorganisation ESA entwickelt und hat mehr als sieben Tonnen Fracht an Bord, darunter 4534 Kilogramm Treibstoff für das Lagekontrollsystem der Internationalen Raumstation. Hinzu kommen 1600 kg Trockenfracht und 100 kg Sauerstoff.

Die Trägerrakete Ariane 5 ES soll um 19.08 Uhr Ortszeit vom Europäischen Raumfahrtstartgelände Kourou in Französisch-Guayana abheben. In der darauf folgenden Stunde wird das Triebwerk der Oberstufe zweimal gezündet, um die wertvolle Nutzlat in eine 260-km-Kreisbahn zu bringen. Von da aus wird ATV 2 mit Hilfe der Bordtriebwerke in Richtung ISS dirigiert.

Der Stert wird der insgesamt 200. einer Ariane-Trägerrakete seit dem Jungfernflug am 24. Dezember 1979 sein.

Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer



  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App