11.04.2014
FLUG REVUE

Robotergeologe im WeltraumBaubeginn für NASA-Asteroidenmission OSIRIS-REx

2018 soll eine NASA-Sonde einen Asteroiden anfliegen, dort Gesteinsproben entnehmen und diese zurück zur Erde bringen. Für diese Mission mit dem Namen OSIRIS-Rex wurde jetzt der Startschuss gegeben.

osiris

Im Jahre 2018 soll die Sonde den Asteroiden Bennu erreichen und dort Bodenproben sammeln. © NASA  

 

OSIRIS-REx steht für Origins Spectral Interpretation Resource Identification Security Regolith Explorer und damit zugleich für die zunehmende Unmöglichkeit, einer Raumflugmission einen halbwegs griffigen Namen zu geben. Vermutlich könnten nicht einmal die am Programm Beteiligten die Wortfolge einigermaßen fehlerfrei aufsagen, aber schließlich ist Osiris für sich allein wohl auch ausreichend. Jedenfalls haben sich in der vergangenen Woche Experten des Herstellers Lockheed und der NASA zu einer letzten Designprüfung versammelt, die alles in allem erfolgreich war.

Die Sonde soll bereits im Herbst 2016 innerhalb eines relativ schmalen Startfensters starten, zwei Jahre später den Asteroiden Bennu anfliegen und schließlich im Jahre 2023 mit etwa 60 Gramm Materialproben zur Erde zurückkehren. Für wissenschaftliche Untersuchungen vor Ort wird die Sonde mit fünf Instrumenten ausgerüstet. Dass für den Bau, die Tests und den Start nur etwas mehr als zwei Jahre zur Verfügung stehen, liegt daran, dass ein brauchbarer Zielasteroid nur in dem darauffolgenden Zeitraum erreicht werden kann; für eine neue Chance müsste man danach viele Jahre warten. Zudem soll bereits 2015 eine bemannte Mission zu einem Asteroiden fliegen, und bis dahin will man die Machbarkeit mit einer unbemannten Sonde nachgewiesen haben.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
NASA Auf der Suche nach dem nächsten X-Flugzeug

23.08.2017 - US-Luftfahrtunternehmen haben fünf Konzepte für neue Versuchsflugzeuge erarbeitet. Nun hat die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde NASA die nächste Ausschreibungsrunde eingeläutet. … weiter

Künftige bemannte Raumkapsel "Power on" für die Orion

22.08.2017 - Ingenieure von Lockheed Martin und der US-Raumfahrtbehörde NASA haben dem Crew-Modul der Orion-Kapsel Leben eingehaucht: Erstmals wurden Kernsysteme angeschaltet und getestet. … weiter

Elektroantrieb Verteilte elektrische Antriebe: Strömung mit Strom

12.08.2017 - Vom kleinen Start-up bis zum großen Flugzeughersteller: Derzeit ist das Thema „verteilte elektrische Antriebe“ in aller Munde. Dabei sind verschiedene Konzepte im Rennen. … weiter

Messungen für künftige Überschalljet-Projekte NASA testet Überschallknall über Florida

26.07.2017 - Ab dem 21. August testet die NASA über Florida den Überschallknall beim Überflug des Kennedy Space Centers. Mikrofone am Boden und an Bord eines Motorseglers vermessen die entstehende Lärmsignatur, um … weiter

Quiet Supersonic Transport NASA zeigt ersten Entwurf eines leisen Überschalljets

28.06.2017 - Überschallfliegen ohne lauten Knall: Dass das geht, will die NASA mit einem neuen X-Flugzeug zeigen. Nun hat die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde das vorläufige Design ihres neuen … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot