04.12.2015
FLUG REVUE

Virgin Galactic erweitert FlotteBoeing 747-400 als Startplattform für LauncherOne

Das amerikanische Raumfahrtunternehmen Virgin Galactic will seine Trägerrakete LauncherOne von einer Boeing 747-400 aus starten.

Virgin Galactic Boeing 747-400

Eine Boeing 747-400 soll als fliegende Startplattform für die Trägerrakete LauncherOne dienen. Foto und Copyright: Virgin Galactic  

 

Um künftig Nutzlast mit der Trägerrakete LauncherOne in den Orbit zu bringen, hat Virgin Galactic eine Boeing 747-400 seines Schwesterunternehmens Virgin Atlantic aquiriert. Das Flugzeug mit dem Spitznamen "Cosmic Girl" soll als fliegende Startplattform für die Rakete dienen.

"Die 747 stellt eine geeignete Plattform dar, die es uns ermöglicht, die Nutzlast zu steigern ohne die Preise zu erhöhen", sagte George Whitesides, CEO von Virgin Galactic. Im September hatte Virgin Galactic angekündigt, die Nutzlast von LauncherOne für einen sonnensynchronen Orbit auf 200 Kilogramm zu verdoppeln - zum Preis von unter 10 Millionen US-Dollar. Das dürfte vor allem für Betreiber von Kleinsatelliten interessant sein.

Erstflug für 2016 geplant

LauncherOne Virgin Galactic

LauncherOne soll Nutzlasten wie beispielsweise Kleinsatelliten günstig in den Orbit bringen. Foto und Copyright: Virgin Galactic  

 

LauncherOne soll nach Angaben von Virgin Galactic aber mehr als 400 Kilogramm Nutzlast in höhere Erdumlaufbahnen bringen können.

Die LauncherOne-Rakete soll unter dem linken Flügel der 747 montiert werden und in einer Flughöhe von mehr als zehn Kilometern von dort aus starten. Nach der Trennung vom Flugzeug soll der LOX/RP-1-Antrieb der ersten Stufe, genannt "NewtonThree" für drei Minuten zünden. Nachdem die erste Stufe abgesprengt wurde, bringt die Oberstufe mit dem Namen "NewtonFour", die ebenfalls mit einem LOX-RP-1-Triebwerk ausgestattet ist, Satelliten in den Orbit. 

Der Erstflug von LauncherOne ist für Ende 2016 geplant.



Weitere interessante Inhalte
Bestseller Jumbo Jet Top 10: Auslieferungen Boeing 747-Modelle

14.08.2017 - Bis dato wurden 1532 von 1552 bestellten Boeing 747 ausgeliefert. Der US-Flugzeugbauer bot insgesamt 20 Unterversionen des Jumbo Jets an. Über die beliebtesten Varianten gibt unsere Top 10 Auskunft. … weiter

Britische Frachtfluggesellschaft CargoLogicAir launcht ersten Linienflug

09.08.2017 - Am 19. August 2017 wird die Airline, die als Einzige in Großbritannien ausschließlich Frachtservices anbietet, erstmals den Liniendienst aufnehmen. Zwei Mal wöchentlich wird eine Boeing 747-400 von … weiter

Sky Gates Cargo Airlines Russische Luftfrachtgesellschaft erweitert Flotte

26.05.2017 - Im vergangenen Jahr hat Sky Gates Cargo den Frachtverkehr zwischen Europa, Russland und dem fernen Osten aufgenommen. Nun erweitert die Fluggesellschaft ihre Flotte um eine weitere Boeing 747-400F. … weiter

Die Cargo-Spezialisten Top 10: Die größten Frachtflugzeuge der Welt

03.05.2017 - Angefangen hat es in der Pionierzeit der Luftfahrt mit Briefen, heute passen riesige Generatoren und ganze Segelyachten in die Frachträume der großen Transportflugzeuge. … weiter

Jumbo-Jet-Kunden Top 10: Airlines mit der größten Boeing 747-Flotte

16.03.2017 - Viele Jahrzehnte war die Boeing 747 das größte Passagierflugzeug der Welt. Fast jede internationale Airline auf der Welt setzte auf den Jumbo Jet aus Seattle. Wer kaufte die meisten Exemplare? Darüber … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot