26.05.2017
FLUG REVUE

Für den Start von kleinen SatellitenBoeing entwickelt wiederverwendbares Raumflugzeug

Gemeinsam mit der DARPA, der Forschungsbehörde des US-Verteidigungsministeriums, arbeitet Boeing an einem Raumflugzeug, das Satelliten ins All bringen soll.

XS-1 Phantom Express von Boeing

Das Raumflugzeug Phantom Express soll kleine Satelliten schnell und kostengünstig ins All bringen. Foto und Copyright: Boeing  

 

Boeing und die DARPA wollen im Rahmen des Experimental-Spaceplane-Programms (XS-1) ein autonomes, wiederverwendbares Raumflugzeug designen, bauen und testen. Das gab der US-amerikanische Luft- und Raumfahrtkonzern am Mittwoch bekannt.

Das Raumflugzeug namens Phantom Express soll eine kleine, einmal verwendbare Oberstufe sowie kleine Satelliten (bis 1361 kg) in den niedrigen Erdorbit transportieren können. Sobald das Raumflugzeug an den Rande des Weltraums (rund 100 Kilometer Höhe) kommt, soll es die Oberstufe mit dem Satellit aussetzen und wieder zur Erde zurückkehren. Phantom Express soll wie ein Flugzeug landen und auch von der Wartung und Vorbereitung auf den nächsten Flug einem modernen Militärflugzeug ähneln. Der Start erfolgt dagegen senkrecht wie eine herkömmliche Rakete.

Angetrieben werden soll das Raumflugzeug von der Größe eines Business Jets von zwei AR-22-Raketentriebwerken von Aerojet Rocketdyne. Die Teile dafür stammen von früheren Haupttriebwerken des Space Shuttles. Der wiederverwendbare Antrieb verwendet Flüssigsauerstoff und Flüssigwasserstoff als Treibstoff.

"Phantom Express soll den heutigen Satellitenstart-Prozess aufbrechen und transformieren und eine neue Startfähigkeit auf Abruf schaffen, die günstiger und mit weniger Risiken erreicht werden kann", sagt Darryl Davis, President von Boeing Phantom Works. Die DARPA spricht von möglichen Startkosten von fünf Millionen Dollar oder weniger. Sobald das XS-1-Programm in die Testphase kommt, sollen innerhalb von zehn Tagen zehn Flüge durchgeführt werden.


Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
Ulrike Ebner


Weitere interessante Inhalte
Bestseller Jumbo Jet Top 10: Auslieferungen Boeing 747-Modelle

14.08.2017 - Bis dato wurden 1532 von 1552 bestellten Boeing 747 ausgeliefert. Der US-Flugzeugbauer bot insgesamt 20 Unterversionen des Jumbo Jets an. Über die beliebtesten Varianten gibt unsere Top 10 Auskunft. … weiter

Boeing und JAXA LIDAR für die zivile Luftfahrt

10.08.2017 - Boeing und die japanische Raumfahrtbehörde JAXA wollen die LIDAR-Technologie für Airliner vorantreiben und Piloten damit bessere Möglichkeiten geben, widrige Wettererscheinungen zu erkennen und zu … weiter

Jet-Dinosaurier Top 10: Die ältesten aktiven Kampfflugzeugtypen

10.08.2017 - Kaum zu glauben trotz aller High-Tech-Programme: Noch immer befinden sich einige aus den 50er Jahren stammende Kampfflugzeug-Entwürfe im aktiven Einsatz. … weiter

Britische Frachtfluggesellschaft CargoLogicAir launcht ersten Linienflug

09.08.2017 - Am 19. August 2017 wird die Airline, die als Einzige in Großbritannien ausschließlich Frachtservices anbietet, erstmals den Liniendienst aufnehmen. Zwei Mal wöchentlich wird eine Boeing 747-400 von … weiter

Mehr Platz durch Slimline Seats Ryanair: 737 MAX bekommt Zodiac Sitze

09.08.2017 - Der Z110, der in der Boeing des irischen Low-Cost-Carriers verbaut werden soll, hat ein sehr schmales Design und ein geringes Gewicht. Dadurch soll neben der größeren Beinfreiheit auch der … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot